Teilen Teilen Kommentare Drucken

Weihnachtsgeschäft 2012: Rund 60 Prozent der Online-Händler sind zufrieden

Veröffentlicht: 05.03.2013 | Autor: Redaktion | Letzte Aktualisierung: 05.03.2013 | Gelesen: 11034 mal

Wie war das Weihnachtsgeschäft? – OnlinehändlerNews.de wollte es wissen und hat Betreiber von Online-Shops dazu befragt. Die Antworten lassen auf weitgehend zufriedenstellende E-Commerce-Umsätze in den Monaten November und Dezember 2012 schließen, trotz starker Konkurrenz der großen Verkaufs-Plattformen.

Gut die Hälfte der befragten Online-Händler registrierte in den 8 Wochen vor Weihnachten einen deutlichen Anstieg der Besucherzahlen und Produktbestellungen in ihrem Shop gegenüber dem Rest des Jahres. Fast ein Drittel von ihnen konnte sogar eine Erhöhung des Bestellaufkommens von bis zu 50 Prozent verzeichnen. Die beste Woche war dabei für die meisten Shopbetreiber die 50. Kalenderwoche (10.-16. Dezember 2012).

Für insgesamt 70 Prozent der Befragten war das Weihnachtsgeschäft 2012 ähnlich erfolgreich (29 Prozent) bzw. erfolgreicher (41 Prozent) als 2011. Vor allem Nischenprodukte und Produkte, die im Trend liegen verhalfen Händlern zu mehr Umsatz.

Bei einem Viertel der unzufriedenen Händler lag es ihrer Meinung nach an den günstigeren Preisen der Konkurrenz, dass ihr eigenes Weihnachtsgeschäft nicht richtig in Schwung kam. Knapp ein Fünftel gab als Ursache an, dass der eigene Shop im Internet schwer auffindbar ist, während 17 Prozent glauben, dass ihr Marketingbudget zu niedrig war.

Lieferprobleme und Retourenwellen bleiben aus

Grundsätzlich waren 60 Prozent der befragten Online-Händler mit dem Weihnachtsgeschäft zufrieden. Extra Shopoptimierungen und Marketingmaßnahmen für die Weihnachtszeit spielten für die Mehrheit der Befragten eine untergeordnete Rolle. Sie investierten ihre Energie offenbar lieber in den Versand, so konnten 75 Prozent von ihnen ihre Lieferfristen problemlos einhalten.

Die erwartete Retourenwelle blieb bisher aus. Mehr als die Hälfte der Befragten gaben an, dass sie nach dem Weihnachtsgeschäft bisher nahezu keine Retouren hatten. Bei 40 Prozent bewegt sich die Retourenquote im normalen Rahmen. Nur 8 Prozent haben einen erhöhten Gebrauch vom Widerrufsrecht zu verzeichnen.

Zur Umfrage

Für diese Ergebnisse wurden über 2300 vollständig ausgefüllte Fragebögen ausgewertet. Die Umfrage fand zwischen dem 3.1. und 7.1.2013 statt. Unter den Befragten waren vor allem hauptberuflich tätige Online-Händler mit kleinen und mittelgroßen Shops und Zusatzvertrieb über große Verkaufsplattformen wie eBay.

Schreiben Sie einen Kommentar

Sicherheitscode
Aktualisieren

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.