Teilen Teilen Kommentare Drucken

Back to E-Business: ElectronicPartner plant Shopsystem für Mitglieder

Veröffentlicht: 08.03.2013 | Autor: Ariane Nölte | Letzte Aktualisierung: 08.03.2013

Nachdem der „Netshop“ von ElectronicPartner im Jahr 2010 eingestampft wurde, wagt die Verbundgruppe nun einen neuen Versuch im E-Commerce. Diesmal ist ein dezentrales System geplant, das den angeschlossenen Fachhändlern mit eigenen Shops große unternehmerische Freiheiten lassen wird.

Wie Der Handel heute berichtet, will ElectronicPartner interessierten Mitgliedern künftig einen Shop zur Verfügung stellen, in dem sie eigenständig über Sortiment, Preise und Konditionen entscheiden können. Dabei haben sie die Möglichkeiten, direkt in den Verkauf einzusteigen oder ein „virtuelles Schaufenster“ anzubieten, über das Produkte im stationären Geschäft reserviert werden können.

„Der Kunde erwartet zunehmend auch von mittelständischen, regionalen Händlern, dass er sich außerhalb der Geschäftszeiten vom Sofa aus über Preise und Warenangebot informieren kann“, erläutert Jörg Ehmer,

Vorstandssprecher von ElectronicPartner, die Beweggründe für den Wiedereintritt in das Internet-Geschäft.
Details zu Design, Fulfillment und Payment stünden zwar noch nicht fest, doch Mustershops sollen bereits auf der Frühjahrsmesse vorgestellt werden. Den Launch kündigte Ehmer für Sommer 2013 an.

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.