Teilen Teilen Kommentare Drucken

Online-Preisvergleich-Portal will einkaufsbegleitende Beratung fördern

Veröffentlicht: 08.03.2013 | Autor: Ariane Nölte | Letzte Aktualisierung: 13.06.2013

Preisvergleichsseiten sind eine interessante Möglichkeit, um Neukunden zu gewinnen. Dafür gibt es verschiedene Anbieter, die Angebote von verschiedenen Shops bündeln und diese nach den Suchkriterien der User filtern. Die Plattform billiger.de will nun mit einer neuen Beratungsfunktion den Online-Preisvergleich komfortabler machen. Die neue Bildnavigation zeigt Verbrauchern beim Online-Preisvergleich auf Wunsch ähnliche Angebote. Dafür sucht das Tool, das vom Fraunhofer Heinrich-Hertz-Institut (HHI) mitentwickelt wurde, anhand eines Ausgangsbildes nach optischen Ähnlichkeiten in allen Produktkategorien.

Ähnliche Modelle im Online-Preisvergleich

Beim Klick auf den entsprechenden Button bei einem interessanten Artikel wie einer braunen Handtasche werden durch die Beratungsfunktion beispielsweise Handtaschen in ähnlichen Formen und Farben angezeigt. In über 1,5 Millionen Artikel soll dadurch das Wunschprodukt und der dazugehörige Shop im Online-Preisvergleich vom Verbraucher schneller gefunden werden.

„Mit der Integration der Bildnavigation ist es billiger.de gelungen, den Anforderungen der Internet-Nutzer an ein zeitgemäßes Shopping-Erlebnis zu entsprechen und ihnen mit einzigartigen Features zielführendes und entspanntes Online-Shopping zu ermöglichen“, so Lorenz Petersen, Geschäftsführer der solute GmbH, der Betreiberfirma des Online-Preisvergleich-Portals.

Wachsendes Beratungsbedürfnis im E-Commerce

Mit dem Beratungstool möchte das Portal den einkaufsbegleitenden Prozess verstärkt fördern und auf ein wachsendes Beratungsbedürfnis der Online-Shopper reagieren. Denn laut einer aktuellen Studie im Auftrag von PriceWaterhouseCoopers (PwC) gewinnt der Beratungsaspekt im E-Commerce zunehmend an Bedeutung.

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.