Der frühe Vogel

Ebay setzt Lastschrift-Zahlungen vorübergehend aus

Veröffentlicht: 23.11.2021 | Geschrieben von: Michael Pohlgeers | Letzte Aktualisierung: 23.11.2021
Ebay auf einem Smartphone

Der Online-Marktplatz Ebay hat die angebotene Lastschrift-Zahlung seit Ende Oktober vorübergehend ausgesetzt. Grund dafür seien verdächtige Vorgänge auf der Plattform: „Wir wurden vor kurzem über eine Reihe von nicht autorisierten Käufen und Zahlungsaufforderungen informiert, die in den letzten Wochen über Ratepay-Lastschrift bei Ebay getätigt wurden“, erklärte das Unternehmen auf Nachfrage gegenüber OnlinehändlerNews. 

Ebay arbeite derzeit mit Ratepay an einer Lösung der Probleme. In dieser Zeit werde das Lastschriftverfahren, das mit Ratepay angeboten wird, vorübergehend nicht mehr als Zahlungsoption angeboten. Unklar ist, wie lang genau nicht mehr per Lastschrift auf Ebay eingekauft werden kann. Ratepay betonte t3n zufolge, dass es kein grundsätzliches Problem mit der Lastschriftzahlung gebe.

Hinter den nicht autorisierten Zahlungsaufforderungen sollen demnach Fälle von Identitätsdiebstahl stecken. Dabei seien Daten von Ebay-Kunden missbräuchlich für Bestellungen verwendet worden, habe Ratepay erklärt. Dass die Zahlungen per Lastschrift derzeit nicht möglich sind, diene dem Schutz der Kunden, betonte auch Ebay: „Es ist uns sehr wichtig, dass Ebay weiterhin ein sicherer und vertrauenswürdiger Marktplatz bleibt.“

Einkäufe auf dem Marktplatz können weiterhin per PayPal, Kredit- oder Debitkarte, Klarna Sofortüberweisung und Google Pay bezahlt werden. Bei mobilen Einkäufen stehe zudem Apple Pay als Zahlungsart zur Verfügung. 

Datenleck bei GoDaddy betrifft Millionen Wordpress-Nutzer

Der US-amerikanische Hosting-Anbieter GoDaddy hat mitgeteilt, dass sich eine „unbefugte dritte Partei“ Zugang zu sensiblen Daten verschafft habe, berichtet Heise Online. Der Angreifer hätten persönliche Daten von mehr als 1,2 Millionen Kunden des Wordpress-Hostingdienstes von GoDaddy einsehen können.

Der Vorfall sei am 17. November entdeckt worden. Zuvor habe GoDaddy „verdächtige Aktivitäten“ festgestellt. Anschließend habe das Unternehmen festgestellt, dass der Hacker über zwei Monate lang Zugang zu den Servern hatte. Nach aktuellen Erkenntnissen habe der Hacker auf E-Mail-Adressen und Kundennummern sowie auf das ursprüngliche Wordpress-Admin-Passwort, das Wordpress bei der Erstellung einer Website zuschickt, und sFTP- und Datenbank-Benutzernamen und -Passwörtern zugegriffen. 

Deutsche Bundesbank erwartet hohe Inflation

Die Inflation in Deutschland könnte höher als bisher gedacht ausfallen: Die Deutsche Bundesbank habe der FAZ zufolge ihre Prognose für die Inflation im November auf knapp unter sechs Prozent erhöht. Zuvor hatte die Notenbank mit einer Inflation im Jahresverlauf „in Richtung 5 Prozent“ gerechnet. Für das nächste Jahr rechnet die Deutsche Bundesbank wieder mit sinkenden Inflationsraten. 

Grund für die aktuelle Entwicklung sei unter anderem, dass im vorherigen Jahr die Mehrwertsteuer in Deutschland vorübergehend gesenkt wurde, um die Wirtschaft nach dem  ersten Corona-Lockdown wieder zu stärken. Der Vergleich der Preise mit niedrigerem Steuersatz mit Preisen mit dem höheren Steuersatz treibe die Inflation zusätzlich.

Über den Autor

Michael Pohlgeers
Michael Pohlgeers Experte für: Marktplätze

Micha gehört zu den „alten Hasen“ in der Redaktion und ist seit 2013 Teil der E-Commerce-Welt. Als stellvertretender Chefredakteur hat er die Themenauswahl mit auf dem Tisch, schreibt aber auch selbst mit Vorliebe zu zahlreichen neuen Entwicklungen in der Branche. Zudem gehört er zu den Stammgästen in den Multimedia-Formaten OnAir und OnScreen.

Sie haben Fragen oder Anregungen?

Kontaktieren Sie Michael Pohlgeers

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.