Teilen Teilen Kommentare Drucken

11.11.2013 – Google AdWords mit neuen Nutzungsbedingungen, Netto mit Online-Shop und China mit Shopping-Day

Veröffentlicht: 11.11.2013 | Autor: Giuseppe Paletta | Letzte Aktualisierung: 11.11.2013 | Gelesen: 4484 mal

Google hat angekündigt die Nutzungbedingungen für sein Werbeprogramm AdWords zu überarbeiten und der Lebensmitteldiscounter hat einen eigenen Online-Shop gestartet. Allerdings nicht für Lebensmittel. Außerdem erwarten chinesische Online-Händler am heutigen E-Commerce-Event-Tag immense Umsätze.

Der Newspreview für den 11. November 2013.

Google AdWords ändert Nutzungsbedingungen

Nutzer des Google-Werbesystems AdWords müssen sich auf Änderungen der Nutzungsbedingungen einlassen. Google begründet die Überarbeitung seiner Nutzungsbedingungen mit einer notwendigen Weiterentwicklung seiner Plattform. Eine der wichtigsten Neuerungen laut Google soll sein, dass die neuen Nutzungsbedingungen auch neue Werbedienste und Werbeprodukte abdecken sollen. So sollen in der neuen Fassung zum Beispiel Regelungen für den Falle von Streitigkeiten mit Drittanbietern zu finden sein. Kunden haben rund 40 Tage lang Zeit, die neuen AdWords- Nutzungsbedingungen zu akzeptieren. Wer die neuen Bedingungen nicht innerhalb der Frist akzeptiert, dem droht Google mit der vorübergehenden „Pausierung“ des Dienstes.

Netto mit Online-Shop

Der deutsche Lebensmitteldiscounter möchte nun auch im Online-Handel mitmischen. Obwohl in Deutschland Lebensmittel laut aktuellen Studien bislang nicht so stark im Internet nachgefragt werden, ist am Freitag der neue Online-Shop von Netto ohne große Ankündigung gestartet. Tatsächlich sollen Kunden dort auch gar keine Lebensmittel einkaufen. Ein Blick auf den Online-Shop zeigt nämlich, dass der Lebensmitteldiscounter im Internet auf Autos und Wohnaccessoires setzt. So bietet der Shop zum Beispiel eine Kategorie namens „Auto des Tages“. Zuletzt konnten Kunden dort einen Hyundai im Wert von rund 12.000 Euro kaufen.

Gigantische Umsätze im Reich der Mitte 

Heute beginnt der wohl verrückteste Tag im asiatischen E-Commerce: Am heutigen 11.11. – oder auch „Double 11“ genannt – findet das größte, landesweite E-Commerce-Event in China statt, das mit Rabattschlachten und immensen Umsatzpotenzialen lockt. Auf Alibabas Tmall, einem digitalen Marktplatz, wurden in den ersten sechs Minuten bereits 177 Millionen Dollar umgesetzt. Diese gigantische Zahl steigerte sich jedoch nach kurzer Zeit noch erheblich: Nach den ersten 20 Minuten verzeichnete das Portal schon über 500 Millionen Dollar, nach 50 Minuten knackte es die 1 Milliarde-Dollar-Quote. Allein im vergangenen Jahr endete der Tag für Alibabas Tmall mit rund 2,5 Milliarden Dollar. Wir dürfen also gespannt sein, in welchen finanziellen Gefilden man sich in diesem Jahr bewegt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.

Meistgelesene Artikel