Teilen Teilen Kommentare Drucken

24.10.2017 – Phishing-Attacke im Facebook Messenger | Billbee kooperiert mit Wish | Lesara baut ein neues Logistikzentrum

Veröffentlicht: 24.10.2017 | Autor: Redaktion | Letzte Aktualisierung: 24.10.2017

Auf Facebook treibt derzeit eine Phishing-Attacke ihr Unwesen, Billbee kooperiert mit Wish in Deutschland und Lesara investiert Millionen in ein neues Logistikzentrum.

Facebook Login-Seite
© sitthiphong / Shutterstock.com

Phishing-Attacke: Vorsicht vor diesen Links im Facebook Messenger!

Derzeit macht wieder eine Phishing-Attacke auf Facebook die Runde. Im Messenger erhalten Nutzer seit einigen Tagen eine Nachricht von einem tatsächlich mit ihnen befreundeten Nutzer. In der Nachricht findet sich ein Link auf ein vermeintliches YouTube-Video. Dazu werden die Nutzer in gebrochenem Deutsch angeschrieben und auf das Video aufmerksam gemacht. Wie ZDNet berichtet, ist das Öffnen des Links vor allem mit dem Smartphone gefährlich. Dort wird der Nutzer auf eine gefälschte Login-Seite für Facebook geleitet, wo dann die Login-Daten abgeschöpft werden. Die Polizei Niedersachsen warnt mittlerweile vor der Phishing-Attacke.

Wish in Deutschland: Zusammenarbeit mit Billbee

Vor wenigen Wochen ist Wish mit einer Niederlassung in Amsterdam offiziell auf dem europäischen Markt gestartet. Für deutsche bzw. deutschsprachige Händler setzt Wish ab sofort auf die Zusammenarbeit mit Billbee. Viele potenzielle Wish-Verkäufer würden Billbee ohnehin bereits zur Auftragsabwicklung nutzen, so das Unternehmen. Jetzt sei Billbee durch die technische Anbindung zu Wish eine der Lösungen in Europa, welche Bestellungen aus Wish importieren kann, Lagerstände abgleichen und Produkte direkt aus Billbee heraus auf Wish listen kann. Händler können ab sofort einen Wish Store eröffnen und mit Billbee verbinden, um Bestellungen einzulesen und Produkte zu Wish zu exportieren.

Lesara investiert Millionen in ein neues Logistikzentrum

Lesara baut ein neues Logistikzentrum in Erfurt. Wie Gründerszene berichtet, investiert das Unternehmen dafür 45 Millionen Euro. Das neue Logistikzentrum, das gemeinsam mit Goodman gebaut wird, soll im August 2018 eröffnen und dann täglich zehntausende Pakete umschlagen. Durch den Bau sollen zudem 200 neue Arbeitsplätze geschaffen werden. Zudem soll sich das neue Logistikzentrum an den umweltfreundlichen Kriterien der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen orientieren.

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.