Für 1,1 Milliarden Dollar: Google übernimmt Teile der Smartphone-Abteilung von HTC

Veröffentlicht: 21.09.2017 | Geschrieben von: Christian Laude Alt | Letzte Aktualisierung: 21.09.2017

Für 1,1 Milliarden Dollar übernimmt Google Teile der Smartphone-Sparte des taiwanischen Unternehmens HTC. Dadurch wandern nicht nur etwa 2.000 Entwickler zum Suchmaschinenbetreiber – Google erhält auch nicht-exklusive Rechte auf die Patente von HTC.

HTC-Smartphone

© Nadir Keklik - Shutterstock.com

Paukenschlag in der Tech-Szene: Google wird Teile der Smartphone-Sparte von HTC für insgesamt 1,1 Milliarden Dollar übernehmen. Etwa 2.000 Entwickler sollen im Zuge dessen zum Suchmaschinenbetreiber wandern, der zusätzlich auch nicht-exklusive Rechte auf die Patente von HTC erhalten wird. Wie unter anderem bei t3n zu lesen, soll es auch in Zukunft Smartphones von HTC geben. Die Entwicklung der Virtual-Reality-Brille „Vive“ wird voraussichtlich ebenso weiterhin vorangetrieben.

Rick Osterloh, Senior Vice President, Hardware bei Google, ist in einem Blog-Eintrag bereits auf die Übernahme eingegangen. Dort schreibt er unter anderem: „Mit diesen zukünftigen und großartigen ‚Googlers‘ haben wir bereits eng während der Pixel-Entwicklung zusammengearbeitet und wir freuen uns darauf, mit ihnen als Team zusammenzuarbeiten.“ Google und HTC haben nicht nur bezüglich des Pixel-Smartphones von Google kooperiert, sondern beispielsweise gemeinsam auch das HTC Dream entwickelt, das laut Osterloh „erste Android-Smartphone überhaupt“.

Zustimmung der Aufsichtsbehörden notwendig

HTC hatte zuletzt mit sinkenden Smartphone-Absätzen zu kämpfen. Andere Anbieter wie Samsung zogen dem taiwanischen Hersteller davon – und dass, obwohl HTC als Pionier bei der Herstellung von Smartphones gilt. Eine Statistik-Grafik verdeutlicht jedoch, dass in den letzten Jahren die Anzahl der Personen, die ein Mobilgerät von HTC besitzen, auch in Deutschland seit 2014 stetig nach unten ging.

 

Statista-Grafik

© Statista

Die Übernahme eines großen Teils der Smartphone-Sparte von HTC durch Google hatte sich bereits angedeutet, denn vorab wurde temporär der Handel mit HTC-Aktien ausgesetzt. Der Deal steht insgesamt jedoch noch unter Vorbehalt, denn die entsprechenden Aufsichtsbehörden müssen diesem noch zustimmen. Der vollständige Abschluss der Übernahme wird für den Anfang des kommenden Jahres erwartet.

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.

Meistgelesene Artikel