Teilen Teilen Kommentare Drucken
Digital Tech Newsflash

Frauen und die Digitalisierung: Falsche Selbsteinschätzung?

Veröffentlicht: 06.01.2020 | Autor: Christoph Pech | Letzte Aktualisierung: 06.01.2020
Frauen am Laptop

Die Initiative D21 hat untersucht, wie digitalisiert die deutsche Bevölkerung ist. In einer Sonderauswertung ging die Initiative auf das Geschlechtergefälle der Digitalisierung in Deutschland ein und kommt dabei zu dem Schluss, dass Frauen nach wie vor einen geringeren Digitalisierungsgrad erreichen als Männer. Auf einer Skala von Null bis 100 erreichen Männer 61 Punkte, Frauen kommen über alle soziodemographischen Merkmale hinweg auf 51 Punkte. Überdurchschnittlich oft würden Frauen von den Forschern in die Gruppe der „digital Abseitsstehenden“ eingeordnet, so Heise.

Offenbar entsteht diese „Digital Gender Gap“ aber vor allem aufgrund der geringeren Selbsteinschätzung von Frauen. Hinsichtlich ihrer Fertigkeiten zur Bedienung von Anwendungen, etwa Office-Programmen, oder der Kenntnis von Fachbegriffen aus dem Computer-Bereich schätzen sich Frauen um bis zu 25 Prozent niedriger ein als Männer, so die Analyse. Auch wenn es um das Interesse an digitalen Themen geht, fällt die Selbsteinschätzung geringer aus. Bei älteren Generationen sind die Unterschiede zudem deutlicher ausgeprägt als bei jungen Menschen.

Das große Problem: Selbst bei objektiv gleichen Leistungen würden Frauen dazu neigen, sich in Feldern wie Mathematik und Technik geringere Fähigkeiten zuzuschreiben als Männer. D21 empfiehlt daher, Weiterbildungen zu digitalen Kompetenzen für pädagogische Fachkräfte gendergerecht zu gestalten.

CES 2020 in Las Vegas

Die größte Technologie-Messe der Welt öffnet in Las Vegas wieder ihre Pforten. Vom 7. bis zum 10. Januar präsentieren Samsung, Panasonic, LG, Sony und Co. ihre Line-Ups für das kommende Jahr. Im TV-Bereich wird es erneut größer und hochauflösender, alle großen Hersteller zeigen 8K-Panels, die im Massenmarkt aber erst in einigen Jahren ankommen werden. Die CES belegt außerdem, dass Technologie und Autos immer enger zusammenwachsen. Hyundai will zum Beispiel ein fliegendes Auto vorstellen. Wer in den kommenden Tagen am Ball bleiben will, sollte auf Twitter die Hashtags #CES und #CES2020 verfolgen.

Samsung: Datenschutz-App für Smart-TVs

Im Rahmen der Vorstellung des TV-Angebots auf der CES hat Samsung eine neue App angekündigt: Privacy Choices soll diese heißen und den Blick auf den Datenschutz legen. Die Applikation für Smart-TVs soll es dem Nutzer ermöglichen, einen Überblick über die Daten zu bekommen, die der smarte Fernseher sammelt. Darüber hinaus soll vor allem die Möglichkeit gegeben werden, ein Opt-Out für bestimmte Daten zu setzen. Wann die App erscheint (in den aktuellen Serien ist sie laut Engadget noch nicht enthalten) und wie umfangreich man die eigenen Privatsphäre-Einstellungen tatsächlich bearbeiten kann, wird sich zeigen.

Über den Autor

Christoph Pech Experte für Digital Tech

Christoph ist seit 2016 Teil des OHN-Teams. In einem früheren Leben hat er Technik getestet und hat sich deswegen nicht zweimal bitten lassen, als es um die Verantwortung der Digital-Tech-Sparte ging. Digitale Politik, Augmented Reality und smarte KIs sind seine Themen, ganz besonders, wenn Amazon, Ebay, Otto und Co. diese auch noch zu E-Commerce-Themen machen. Darüber hinaus kümmert sich Christoph um den Youtube-Kanal.

Sie haben Fragen oder Anregungen?

Kontaktieren Sie Christoph Pech

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.