Super Banner Wallpaper

Das Infoportal des Händlerbundes

KATEGORIEN...
Die Amazon-Aktie hat ein Rekord-Niveau erreicht. Conrad Elektronik arbeitet derweil an einer Smart-Home-Plattform und die Zahl der Unternehmensgründungen sinkt.
close button
22.02.2017 – Amazon-Aktie auf Rekord-Niveau | Conrad plant Smart-Home-Plattform | Weniger Unternehmensgründungen
| Kategorie: e-Commerce Tipps

In der heutigen Tageszusammenfassung geht es um Kaufhof, DaWanda, eine MyToys-Studie, Google und um aktuelle Nachrichten aus dem Bereich Logistik.

Top-Themen
© Anna Demianenko - Shutterstock.com

Kaufhof: Massiver Abbau der Personalkosten

Allem Anschein nach ist Kaufhof nicht an einer Übernahme durch den Karstadt-Eigner Signa interessiert. Vielmehr soll die Krise unter anderem durch einen massiven Abbau der Personalkosten gemeistert werden. So will Kaufhof knapp 400 der 1.600 Arbeitsplätze in der Kölner Konzernzentrale bis 2020 streichen. Außerdem will das Traditionshaus laut Kaufhof-Chef Roland Neuwald sein Hauptaugenmerk auf den Online-Handel legen.

DaWanda: Deutliches Umsatzplus

DaWanda konnte seinen Umsatz 2017 im Vergleich zum Vorjahr um 21,4 Prozent auf 16,4 Millionen Euro steigern. Der operative Verlust lag hingegen bei knapp einer Million Euro, konnte also verringert werden, denn 2016 lag dieser noch bei -4 Millionen Euro. Claudia Helming, Gründerin und Geschäftsführerin von DaWanda, führt die jüngsten Erfolge auf einen Strategiewechsel zurück. Was sich beim Online-Marktplatz genau geändert hat, kann hier nachgelesen werden.

MyToys-Studie: So shoppen Eltern

Die „RC – Research & Consulting GmbH“ hat im Auftrag von MyToys eine Studie durchgeführt. Diese hat unter anderem ergeben, dass mittlerweile knapp die Hälfte der Eltern das Smartphone für das Online-Shopping nutzt. 44 Prozent heben dabei den Faktor Zeitersparnis hervor. Immerhin 18 Prozent der Befragten haben bereits einen Sprachassistenten wie Alexa getestet. Weitere Ergebnisse der MyToys-Studie haben wir an dieser Stelle zusammengefasst.

Google: Ende von Shopping-Ad-Integration für einige Shopsysteme

Online-Händler, die die Shopsysteme BigCommerce, Magento oder PrestaShop nutzen, wurden in der letzten Zeit von Google über eine wichtige Änderung in Kenntnis gesetzt. Demnach wird die Integration von Google Shopping Ads ab dem 20. März 2018 nicht mehr verfügbar sein. Entsprechend können die betroffenen Händler den eigenen Produktkatalog nicht mehr ohne Weiteres in Google Shopping listen. Der genaue Wortlaut von Google, inklusive der schwammigen Begründung, lässt sich hier finden.

Daimler: Elektrische Transporter ab 2019 bestellbar

Daimler arbeitet an einer eigenen Version eines elektrischen Transporters, der bereits ab dem kommenden Jahr bestellbar sein soll. Der Mercedes-Benz Van wird entsprechend mit einem Elektro-Antrieb ausgestattet sein und dem jeweiligen Einsatzzweck hinsichtlich seiner Zuladung und Reichweite angepasst. Weitere News aus der Logistik hat der Logistik Watchblog parat.

Geschrieben von Christian Laude
ARTIKEL WEITEREMPFEHLEN
2118 mal gelesen
ÄHNLICHE ARTIKEL
KOMMENTAR SCHREIBEN

Sicherheitscode
Aktualisieren

Zum Schutz vor Spam-Kommentaren wird meine IP-Adresse gespeichert. Mit dem Absenden meines Kommentars bin ich damit einverstanden und stimme der Veröffentlichung meines Namens sowie der Verlinkung meines Namens mit meiner Webseite, soweit ich diese bei der Kommentierung angegeben habe, zu.