Teilen Teilen Kommentare Drucken

Etsy bricht im Weihnachtsquartal Rekorde

Veröffentlicht: 28.02.2018 | Autor: Tina Plewinski | Letzte Aktualisierung: 28.02.2018

Viele Unternehmen zeigten sich mit dem weihnachtlichen Quartal 2017 mehr als zufrieden. So konnten beispielsweise Amazon, Ebay oder Zooplus beachtliche Wachstumsraten vorweisen. In dieser Riege reiht sich nun auch Etsy ein.

Marktplatz für Handgemachtes: Etsy Logo
© quietbits / Shutterstock.com

Etsy zeigt sich mit dem Weihnachtsquartal 2017 durchaus zufrieden. Das Portal für Handgemachtes und Unikate konnte mit Blick auf die Brutto-Warenverkäufe ein beachtliches Ergebnis einfahren: Im vierten Quartal 2017 stieg der Brutto-Warenumsatz auf dem Marktplatz auf eine Milliarde US-Dollar, was einem Wachstum von fast 18 Prozent entspricht. Wie eCommerceBytes mit Verweis auf die Etsy-Pressemitteilung schreibt, ist das das erste Mal in der Geschichte des Unternehmens, dass die Milliarden-Marke in einem Quartal geknackt wurde.

Mit einem Umsatz von reichlich 136 Millionen Dollar zeigt sich das Unternehmen durchaus zufrieden. Kein Wunder, entspricht dieses Ergebnis im Vorjahresvergleich einem Anstieg um knapp 24 Prozent. Die Gewinne wuchsen ebenfalls beachtlich an: Wurde im vierten Quartal 2016 noch ein Verlust in Höhe von 21,4 Millionen US-Dollar eingefahren, steht nun unter dem Strich ein fettes Plus von 44,8 Millionen Dollar.

Etsy sieht sich für 2018 gut gerüstet

Das gute Ergebnis sei nach Angaben von Etsy-Chef Josh Silverman unter anderem auf die erfolgreiche Markteinführung neuer Funktionen und Tools zurückzuführen. Auch die Zahl der Nutzer – sowohl auf Käufer- als auch auf Verkäuferseite – habe sich positiv entwickelt: Im Vergleich mit dem Vorjahr konnten 10,6 Prozent mehr aktive Verkäufer und 16,8 Prozent mehr aktive Kunden generiert werden.

„Etsy hatte ein gutes viertes Quartal hinter sich und wir konnten unseren Verkäufern dabei helfen, während der wichtigen Weihnachtssaison eine bedeutende Beschleunigung des Umsatzwachstums zu erreichen“, kommentierte Silverman. „Wir haben unseren Käufern ein attraktiveres Erlebnis geboten und unser erstes Milliarden-Umsatz-Quartal erreicht, was ein starkes Wachstum in all unseren Kernmärkten widerspiegelt. Wir glauben, dass wir für 2018 gut positioniert sind und freuen uns auf ein großartiges Jahr.“

Über den Autor

Tina Plewinski Experte für Amazon

Bereits Anfang 2013 verschlug es Tina eher zufällig in die Redaktion von OnlinehändlerNews und damit auch in die Welt des Online-Handels. Ein besonderes Faible hat sie nicht nur für Kaffee und Literatur, sondern auch für Amazon – egal ob neue Services, spannende Technologien oder kuriose Patente: Alles, was mit dem US-Riesen zu tun hat, lässt ihr Herz höherschlagen. Nicht umsonst zeigt sie sich als Redakteurin vom Dienst für den Amazon Watchblog verantwortlich.

Sie haben Fragen oder Anregungen?

Kontaktieren Sie Tina Plewinski

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.