Teilen Teilen Kommentare Drucken
Video der Woche

Wenn Katzen ein smartes Zuhause hätten

Veröffentlicht: 09.08.2019 | Autor: Hanna Behn | Letzte Aktualisierung: 09.08.2019
Katze und Smartphone-Display

Nicht nur, aber besonders gestern war es einmal mehr in zahlreichen sozialen Netzwerken eindeutig zu sehen: Katzen haben das Internet und sowieso die Weltherrschaft übernommen, denn am 8. August ist der internationale Weltkatzentag. Ihren eigenen Feiertag haben die Vierbeiner übrigens schon seit 2002. 

Und dass die Besitzer ihre Katzen hin und wieder doch mehr brauchen, als diese sie, stellen die Stubentiger auch immer wieder gern zur Schau.

Sie wissen auch ziemlich gut, wie sich das jeweilige Zuhause als ideales und komfortables Spiel-, Schlaf-, Kuschel- und Futterparadies gestalten lässt. In seiner Funktion als Stromanbieter hat Eon daher einmal ausgerechnet, welchen Energieverbrauch die flauschigen Freunde eigentlich so verursachen und festgestellt: Hier kommen auf die Besitzer keine zusätzlichen Kosten zu. Allerdings weiß Eon auch: Für die Tiere gibt es bereits diverse Tech-Gadgets – wie automatische Futterspender, Wasserbrunnen oder elektrische Fellpfleger. In diesem Fall müssten ca. einen bis fünf Euro mehr im Jahr für Strom gezahlt werden.

„Cat Content ist online immer noch King“

Doch was passiert, wenn Katzen ein Zuhause hätten, das über und über mit solchen Tech- bzw. Smart-Home-Energy-Produkten ausgestattet ist? Auch dieser Frage ging Eon nach, und bastelte ihnen für einen Werbespot eine besonders smarte Bleibe. In „Cat Mansion“ gibt es unter anderem kluge Türklingeln und -klappen, praktische Terminerinnerungen via Sprachassistent, eine Autorennbahn, die ideale Katzendusche oder auch das – besonders bei Babykatzen beliebte – Staubsaugerroboter-Taxi. „Wir wollten das Thema Smart Home auf unterhaltsame Weise präsentieren und dabei kamen wir schnell auf die Idee, den Katzen die Kontrolle zu überlassen“, zitiert W&V Carsten Thomsen-Bendixen, Leiter Stakeholder Communications und Unternehmenssprecher von Eon zum Thema. „Cat-Content ist online immer noch King und es gibt keinen besseren Zeitpunkt für dieses Video als den heutigen Weltkatzentag.“ Spoiler: Hundefans kommen auch auf ihre Kosten – unser Video der Woche:

Über den Autor

Hanna Behn Experte für Usability

Hanna fand Anfang 2019 ins Team der OnlinehändlerNews. Sie war mehrere Jahre journalistisch im Bereich Versicherungen unterwegs, dann entdeckte sie als Redakteurin für Ratgeber- und Produkttexte die E-Commerce-Branche für sich. Als Design-Liebhaberin und Germanistin hat sie nutzerfreundlich gestaltete Online-Shops mit gutem Content besonders gern.

Sie haben Fragen oder Anregungen?

Kontaktieren Sie Hanna Behn

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.