Teilen Teilen Kommentare Drucken
Kurzmeldung

Google ändert Ansicht der Suchergebnisse auf dem Desktop

Veröffentlicht: 14.01.2020 | Autor: Corinna Flemming | Letzte Aktualisierung: 14.01.2020
Search auf Tastatur

Der Suchmaschinenriese Google schraubt an der Optik seiner Suchergebnisse in der Desktop-Version. Bei der mobilen Google-Suche wurden die optischen Änderungen bereits vorgenommen. Dabei werden die bezahlten Suchergebnisse nun mit dem Wort „Ad“ in dickerer Schriftart dargestellt, dahinter folgt die URL der Website. Zusätzlich können Seitenbetreiber für alle anderen Ergebnisse ein Favicon hinterlegen, was an gleicher Stelle angezeigt wird. Hier gab es vorher keine entsprechenden Symbole für Ergebnisse aus der organischen Suche.

Einfacheres Filtern und ein neues Core Update

In einem Tweet hat Google die Änderungen angekündigt und ein entsprechendes Mockup hinterlegt, welches die neue Darstellung aufzeigt:


Wie der US-Konzern weiter erklärt, soll dies den Usern erlauben, die Ergebnisse leichter überblicken und filtern zu können. „Das Format stellt die Marke einer Website in den Vordergrund und hilft Suchern, besser zu verstehen, woher die Informationen kommen, die Ergebnisse leichter zu scannen und zu entscheiden, was sie erkunden wollen“, heißt es in einem weiteren Tweet von Google.

Das war allerdings noch nicht alles aus dem Hause der Suchmaschine. Am gestrigen Montag wurde außerdem ein neues Update mit Namen January 2020 Core Update angekündigt. Genaue Details dazu hat Google allerdings noch nicht veröffentlicht.

Neue Anzeige erntet bereits heftige Kritik

Derweilen erntet die überarbeitete Anzeige der Suchergebnisse heftige Kritik von Twitterusern. Hauptkritikpunkt ist die schlechtere Schichtbarkeit der Kennzeichung von Anzeigen. Die Favicons und das Wort Ad seien auf die Schnelle deutlich schwieriger zu unterscheiden, was im Umkehrschluss bessere Verdienstmöglichkeiten für Google bedeutet, wie Heise Online schlussfolgert.

Über den Autor

Corinna Flemming Experte für Internationales

Nach verschiedenen Stationen im Redaktionsumfeld wurde schließlich das Thema E-Commerce im Mai 2017 zum Job von Corinna. Seit sie Mitglied bei den OnlinehändlerNews ist, kann sie ihre Liebe zur englischen Sprache jeden Tag in ihre Arbeit einbringen und hat sich dementsprechend auf den Bereich Internationales spezialisiert.

Sie haben Fragen oder Anregungen?

Kontaktieren Sie Corinna Flemming

Kommentare  

#1 Manni 2020-01-17 11:06
gibt es denn noch keine URL-Parameter, AddOns o.ä., um diese komplett unnötige Verschlimmbesse rung wieder auszublenden?
Zitieren

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.