Teilen Teilen Kommentare Drucken
Neue Geschäftsfelder

Rocket Internet will in Immobilien investieren

Veröffentlicht: 06.06.2019 | Autor: Michael Pohlgeers | Letzte Aktualisierung: 06.06.2019
Haustürschlüssel

Nachdem Rocket Internet mit dem Aufbau von StartUps aus der Digital- und Online-Welt groß wurde, will das Berliner Unternehmen sich nun offenbar auf den Immobilienmarkt fokussieren: Wie Spiegel Online berichtet, wolle Rocket Internet künftig die Anzahl seiner Immobiliengeschäfte erhöhen und technologische Versicherungs- und Gesundheitsdienstleistungen anbieten.

Befeuert Rocket Internet den Mietenanstieg?

Rocket Internet habe eine entsprechende Satzungsänderung auf der Hauptversammlung beschlossen. Bei den Anlegern kam dieses Vorhaben allerdings nur bedingt gut an. Auf der Hauptversammlung wurde die Sorge laut, dass Rocket Internet den Mietenanstieg in der Hauptstadt befeuern könne. Das Image der StartUp-Schmiede könnte darunter leiden, so die Sorge der Anleger.

DIe Bewohnerin eines Mietshauses, das kürzlich von der Rocket-Rochter GRC1-Germany gekauft worden war, äußerte die Befürchtung, durch steigende Meiten aus ihrer Wohnung gedrängt zu werden. Rocket Internet solle dafür sorgen, „dass dieser Turm nicht zu einem weiteren Symbol wird für den Mietenwahnsinn in Berlin“, so der Verband Kritische Aktionäre.

„Im Moment ist die Pipeline in der MItte ein bisschen leer“

Rocket-Chef Oliver Samwer betonte, dass man sich an geltendes Recht halten werde. Sein Unternehmen stehe zudem erst am Anfang seiner Immobilienstrategie. Dass es sich dabei um ein sensibles Thema handele, dessen sei Rocket Internet sich bewusst – genau wie seiner sozialen Verantwortung, wie Samwer betonte.

Gleichzeitig gestand er ein, dass es in der jüngsten Vergangenheit keinen großen Kracher mehr von der StartUp-Schmiede gegeben habe: „Wir haben ein paar Blockbuster gehabt. Im Moment ist die Pipeline in der Mitte ein bisschen leer.“

Über den Autor

Michael Pohlgeers Experte für Marktplätze

Micha gehört zu den „alten Hasen“ in der Redaktion und ist seit 2013 Teil der E-Commerce-Welt. Als stellvertretender Chefredakteur hat er die Themenauswahl mit auf dem Tisch, schreibt aber auch selbst mit Vorliebe zu zahlreichen neuen Entwicklungen in der Branche. Zudem gehört zu er zu den Stammgästen in den Multimedia-Formaten OnAir und OnScreen.

Sie haben Fragen oder Anregungen?

Kontaktieren Sie Michael Pohlgeers

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.