Teilen Teilen Kommentare Drucken

CleverShuttle: Madsack Mediengruppe übernimmt Mehrheit an Ridesharing-Dienst

Veröffentlicht: 05.09.2017 | Autor: Christian Laude | Letzte Aktualisierung: 05.09.2017

CleverShuttle gibt die Mehrheit seiner Anteile des Leipziger Ablegers an die Madsack Mediengruppe für eine nicht genannte Summe ab. Der Ridesharing-Dienst erhofft sich dadurch insgesamt ein stärkeres Wachstum.

CleverShuttle-Fahrzeuge

© CleverShuttle

Die Madsack Mediengruppe übernimmt die Mehrheit an CleverShuttle in Leipzig für einen nicht definierten Preis. Damit wandert ein Ridesharing-Dienst in das Portfolio der Mediengruppe, der bereits Zeitungstitel, Anzeigenblätter und „Eigengründungen und Beteiligungen aus den Bereichen Digitalgeschäft, Post und Logistik, Film- und Fernsehproduktion sowie Werbung und Kommunikation“ gehören, wie die Pressemitteilung verrät.

„CleverShuttle ist ein innovatives Wachstumsunternehmen, das sehr gut zu Madsack passt“, meint Thomas Düffert, Vorsitzender der Konzerngeschäftsführung der Madsack Mediengruppe. „Durch unser Basislager Coworking fördern wir bereits seit Jahren die StartUp-Kultur und das Entrepeneurship in der Region.“ Bruno Ginnuth, Mitgründer und Geschäftsführer von CleverShuttle, meint wiederum: „Durch Partnerschaften mit starken Unternehmen wie Madsack werden wir in Zukunft noch schneller wachsen können.“

CleverShuttle: Daimler & Deutsche Bahn beteiligt

Zuletzt konnte CleverShuttle Daimler als Investoren gewinnen. Die Bussparte des Autokonzerns, Daimler Buses, ist als strategischer Investor am Unternehmen beteiligt. Gemeinsam wollen beide noch in diesem Jahr hierzulande ein Projekt an den Start bringen, das sich um bedarfsorientierte Transportlösungen dreht. Die Deutsche Bahn ist bereits seit dem letzten Jahr am Berliner StartUp beteiligt.

CleverShuttle wurde im Jahr 2014 gegründet und hat Anfang 2016 seinen Ridesharing-Dienst gestartet. Kunden können sich dementsprechend eine Fahrt teilen und auf diese Art und Weise potenziell Kosten sparen. Weiterhin rückt CleverShuttle den Umweltaspekt durch E-Fahrzeuge, Wasserstoff-Fahrzeuge und Plug-in-Hybriden hervor. Das Unternehmen ist aktuell in Berlin, Hamburg, Leipzig und München aktiv.

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.