Über 1,1 Millionen Downloads - die beliebtesten Hinweisblätter bei Rechtsfragen

Veröffentlicht: 09.01.2014 | Geschrieben von: Julia Meißner | Letzte Aktualisierung: 10.01.2014

Mehr als 1,1 Millionen Downloads der aktuell 77 Hinweisblätter beim Händlerbund lassen auf großen Anklang der Hilfestellung bei Rechtsfragen schließen. Aus diesem Grund haben wir hier die Top fünf der Hinweisblätter des vergangenen Jahres für Sie zusammengestellt.

Würfel mit Paragraph

Es ist nicht immer einfach, sich bei Rechtsfragen durch die Gesetzestexte zu arbeiten. Gerade durch die vielen Innovationen und Veränderungen im E-Commerce gibt es immer wieder neue, aktualisierte Versionen von Gesetzen und Bestimmungen, die beachtet werden müssen, wenn man als Online-Händler keine Abmahnung beispielsweise aufgrund rechtswidriger AGBs erhalten will.

Hinweisblätter mehr als eine Million Mal heruntergeladen

Seit Ende November 2010 schreibt und veröffentlicht der Händlerbund Hinweisblätter für Online-Händler. Diese bieten praktische Tipps zur Bewältigung von Rechtsfragen bezüglich des Online-Handels und fassen Themen der aktuellen Rechtslage auf einen Blick zusammen. Die Hinweisblätter dienen so zur Information und auch Hilfestellung, um mit dem eigenen Online-Shop rechtlichen Risiken aus dem Weg zu gehen.

Und dieser Service ist so beliebt, dass einige Hinweisblätter weit mehr als 100.000 mal herunter geladen wurden. So stießen beispielsweise die Themen Hin- und Rücksendekosten (197.524 Downloads), Batterieentsorgung (177.078 Downloads) sowie Lieferfristen (176.163 Downloads) auf besonders großes Interesse bei den Usern.

Aktuell befinden sich 77 Hinweisblätter auf der Homepage des Händlerbunds, welche insgesamt über 1,1 Millionen Mal heruntergeladen wurden. „Wir freuen uns sehr über so viel Zuspruch“, erklärt Andreas Arlt, Vorstandsvorsitzender des Händlerbunds: „Die vielen Downloads zeigen, wie wichtig Rechtsthemen im Online-Handel sind und dass schlüssige Zusammenfassungen benötigt werden.“

Aus dem vergangenen Jahr haben wir nun die Top fünf derjenigen Hinweisblätter herausgesucht, die bei den Lesern am gefragtesten waren.

Top 5 der Hinweisblätter 2013

Platz 5 – Muster Widerrufsformular

Das Muster zum Widerrufsformular für die am 13. Juni 2014 in Kraft tretende Verbraucherrechterichtlinie fand bei Online-Händlern bereits regen Anklang und wurde vielfach heruntergeladen. Hierbei handelt es sich um ein Formular für die Unternehmer-Webseite, mit dem der Verbraucher durch Ausfüllen und Versenden künftig seinen Widerruf ausüben kann.

Platz 4 – Versand von E-Mail-Werbung bzw. E-Mail-Newslettern

Die Hinweise zum Versenden von E-Mail-Werbung bzw. –Newslettern erfreuen sich der viertgrößten Anzahl an Downloads in unserem Ranking. Beim Verschicken derartiger E-Mails ist es wichtig, auf die Einhaltung der strengen Voraussetzungen zu achten.

Platz 3 – Grundpreisangabe bei eBay

Wie der Grundpreis bei eBay korrekt angegeben wird, erfahren Händler in diesem Hinweisblatt. Beim gewerbsmäßigen Verkauf von Waren nach Gewicht, Volumen, Länge oder Fläche gibt es einiges zu beachten, um dem Risiko einer Abmahnung aus dem Weg zu gehen.

Platz 2 – Verbraucherrechterichtlinie – Überblick über das neue Widerrufsrecht

Das „Gesetz zur Umsetzung der Verbraucherrechterichtlinie“ ist für alle Online-Händler eine wichtige Neuerung. Somit wurde das Hinweisblatt zum Überblick über die neu gefassten Vorschriften des Widerrufsrechts bei Fernabsatzverträgen mit Verbrauchern von allen 17 Hinweisblättern des vergangenen Jahres am zweithäufigsten heruntergeladen.

Platz 1 – Widerrufsbelehrung 2014 – Ein Beispiel

Auch hier zeigt sich: Online-Händler bereiten sich auf die neue Verbraucherrechterichtlinie vor und haben noch Bedarf an Information: Die beispielhafte Variante der Widerrufsbelehrung 2014 wurde mehr als 9500 Mal heruntergeladen und landet damit auf Platz 1 der Top 5 der Hinweisblätter bei Rechtsfragen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.

Meistgelesene Artikel