Das Infoportal des Händlerbundes

KATEGORIEN...
Google hat endlich Penguin 4.0 offiziell bestätigt. Das Update wird derzeit weltweit ausgerollt und macht den Penguin zum Teil von Googles Core Algorithmus.
close button
Google-Update: Der Penguin arbeitet jetzt in Echtzeit
| Kategorie: Suchmaschinen

„Mobil“ gehört nicht nur zu den Trends, die im Jahr 2015 zunehmend wichtiger werden. „Mobil“ wird auch immer mehr zum Muss. Denn Google achtet streng darauf, ob Website-Betreiber ihre Präsenzen entsprechend angepasst haben oder nicht. Fehlende Optimierungen können dann auch zu Ranking-Einbrüchen führen.

Smartphone in Hand

(Bildquelle Smartphone in Hand: Pan Xunbin via Shutterstock)

Usability-Mängel: Google warnt per E-Mail

„Beheben Sie Probleme der mobilen Nutzerfreundlichkeit“ – Mit diesem Betreff verschickt der Online-Riese Google momentan massenweise E-Mails an Website-Betreiber, um sie darauf aufmerksam zu machen, dass die mobilen Versionen ihrer Präsenzen Mängel aufweisen. Dieses Vorgehen zeigt deutlich, welche Bedeutung das Unternehmen der Nutzerfreundlichkeit bzw. Usability im mobilen Bereich zuspricht. 

Screenshot Google E-Mail Warnung
Screenshot E-Mail Google Webmaster Tool © Google

 

Im Zuge dieser Nachricht wird den Website-Betreibern auch eine Aufstellung der Mängelpunkte geliefert. So finden sich hier häufige Fehler wie zum Beispiel, dass die Schriftgröße für die mobile Version der Site zu klein ist, dass die Touch-Elemente (oder auch Buttons) zu dicht beieinanderliegen oder auch dass die Größe des Inhalts nicht an den Darstellungsbereich angepasst ist. Alles in allem wendet sich die Kritik also gegen jene Symptome eines fehlenden Responsive Web-Designs.

Fehlende Nutzerfreundlichkeit: Betroffenen Websites droht Ranking-Absturz

Natürlich sind solche Faktoren, die die Nutzerfreundlichkeit der Seite einschränken, ein Usability-Problem. Dieses hat jedoch auch Auswirkungen auf den SEO-Bereich und demzufolge auf das Google-Ranking.

Nach Angaben von t3n werden die betroffenen Seiten nicht als mobile-friendly eingestuft. Dabei sei die E-Mail-Warnung an Website-Betreiber ein „deutliches Zeichen“, dass Google an einem neuen Ranking-Algorithmus arbeitet, der sich speziell auf den mobilen Bereich fokussiert.

Für Website-Betreiber könnte eine Nicht-Anpassung an mobile Bedürfnisse also gravierende Folgen haben. Nicht nur, dass sie wichtige Plätze im Google-Rankig einbüßen könnten. Wie die Szene-Zeitschrift Website Boosting berichtet, soll Google derzeit auch mit einem neuen Icon experimentieren: Ein kleines, graues durchgestrichenes Smartphone könnte jene Websites markieren, die nicht auf eine mobile Nutzerfreundlichkeit ausgerichtet sind. Ein solches Beispiel sehen Sie hier:

 

Google-Icon, keine mobile Optimierung
Zeitschrift (Ausschnitt) © Website Boosting, Ausgabe 01-02/2015
Geschrieben von Tina Plewinski
ARTIKEL WEITEREMPFEHLEN
6398 mal gelesen
ÄHNLICHE ARTIKEL
KOMMENTARE  
platzhalter
Redaktion
2015-03-24 08:04 | #3
Hallo Herr Bietendüvel,

um herauszufinden, ob Ihre Homepage ausreichend mobil optimiert ist, empfehlen wir dieses Tool: https://www.google.de/webmasters/tools/mobile-friendly/

In den Webmaster-Tools kann man sich den Bericht zur Nutzerfreundlic hkeit auf Mobilgeräten (https://support.google.com/webmasters/#topic=3309469) ansehen und potenzielle Probleme für Mobilgeräte beheben, die auf der Website gefunden wurden.
Inwieweit Sie bei dem Homepage-Creato r der Telekom darauf Einfluss nehmen können, können wir Ihnen leider nicht sagen. Kontaktieren Sie dafür am besten den Support der Telekom.


Die Redaktion
platzhalter
Markus Bietendüvel
2015-03-23 22:02 | #2
Vielen Dank für den tollen Artikel.
Ich habe einmal eine Frage an die Spezialisten hier: Ich habe unsere Band-Homepage mit dem Homepage-Creato r der Telekom erstellt. Das funktioniert soweit ganz gut und auch das Google-Ranking kann sich sehen lassen. Leider bietet das Tool keine Möglichkeit, mobile Seiten zu erstellen. Die Seiten erscheinen jedoch “automatisch” auf allen möglichen Endgeräten Tabs und Smartphones in der richtigen Darstellung. Ich habe in dem Baukasten keine Möglichkeit, selbst großartig zu programmieren (mal davon abgesehen, dass ich das auch nicht könnte).
Jetzt meine Frage: Gibt es für die Seite eine Möglichkeit, diese auf die neuen Anforderungen hin anzupassen? Oder ist das gar nicht nötig, da sie ohnehin richtig dargestellt wird.
Ich würde mich freuen, wenn der eine oder andere Fachmann da mal kurz rübergucken könnte!!! Hier die Seite:
http://www.bietenduevel.com

Viele Grüße
Markus
platzhalter
Alexander
2015-01-21 12:05 | #1
Als ob die Unternehmer sonst keine Sorgen hätten.
Wenn, dann sollte das wirklich nur bei der Suche über mobile Geräte etwas ausmachen.
KOMMENTAR SCHREIBEN

Sicherheitscode
Aktualisieren

Zum Schutz vor Spam-Kommentaren wird meine IP-Adresse gespeichert. Mit dem Absenden meines Kommentars bin ich damit einverstanden und stimme der Veröffentlichung meines Namens sowie der Verlinkung meines Namens mit meiner Webseite, soweit ich diese bei der Kommentierung angegeben habe, zu.
,