3D-Drucker: Tchibo beein“druckt“ mit neuer HighTech

Veröffentlicht: 26.11.2014 | Geschrieben von: Tina Plewinski | Letzte Aktualisierung: 26.11.2014

Tchibo ist schon längst kein einfacher Kaffeeanbieter mehr – ganz im Gegenteil: Zwar ist hinlänglich bekannt, dass das Unternehmen mit ständig wechselnden Themenwelten und Angeboten jede Woche für frischen Wind sorgt, doch hin und wieder werden den Kunden auch kuriose Angebote unterbreitet. So gibt es aktuell beispielsweise einen 3D-Drucker für den Hausgebrauch.

3D Drucker mit Roboter

(Bildquelle 3D Drucker: Chesky via Shutterstock)

Was gibt und gab es bei Tchibo nicht alles schon zu kaufen… Neben eher massentauglichen Produkten aus den Bereichen Wohnen & Einrichten, Mode, Schmuck, Spielzeug oder Haushaltswaren überraschte der Kaffeeröster von Zeit zu Zeit auch immer wieder mit Spezial-Angeboten. Als Highlight wären hier zum Beispiel Zahnprothesen, Küchen oder sogar Hausboote zu nennen.

Und auch in einem aktuellen Sortiment werden Kunden mit einem eher ungewöhnlichen HighTech-Gerät überrascht. Die Rubrik „Technik für Sie & Ihn“ richtet sich ausschließlich an Online-Kunden und will keine digitalen Wünsche dieser Zielgruppe offen lassen. Sie beinhaltet beispielsweise den E-Book-Reader Tolino, der sich als Amazon Kindle-Konkurrent in den vergangenen Monaten auf dem Markt gut positionieren konnte. Neben Tablet PCs, Laptops, Musikanlagen oder Kameras finden User auch – und das ist wohl das Highlight der Aktion – einen 3D-Drucker für den Hausgebrauch.

Tchibo eröffnet mit 3D-Drucker kreative Welten

Ein Schnäppchen ist das HighTech-Gerät natürlich nicht – schließlich befinden sich die technischen Wunderwerke immer noch in der Anfangsphase ihrer Entwicklung . Mit knapp 500 Euro ist die Maschine wohl fernab vom „Mainstream“ anzusiedeln und wirklich nur etwas für Liebhaber ausgefallener Tech-Neuerungen.

Der 3D-Drucker bietet laut Tchibo eine „innovative Zukunftstechnologie und ist durch seine leichte Bedienbarkeit besonders für Einsteiger, aber auch für Profis geeignet.“ Mit seiner Hilfe können „einzigartige, selbstgestaltete Produkte aus hochwertigem Kunststoff gedruckt werden“.

Obwohl Tchibo mit dem 3D-Drucker eine eher kleine (und finanzstarke) Zielgruppe anspricht, könnte der Kaffeeröster durch diese Strategie eben neue Kunden gewinnen. Und gerade vor Weihnachten sind kreativen Käufern keine Grenzen gesetzt: Ob selbst gemachter Christbaum-Schmuck, eigen-designte Tisch-Deko oder individuell produzierte Geschenke: Bei den unzähligen Möglichkeiten dürfte selbst der Weihnachtsmann neidisch werden. – Tja, Tchibo weiß eben, wie man die Kundschaft beein“druckt“.

Kommentare  

#1 G&G Magazin 2015-02-03 23:23
Іnteгessant ;) Gіbt eѕ auch eine Ҭwіtter-Seite hierzu?
Zitieren

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.

Meistgelesene Artikel