Teilen Teilen Kommentare Drucken
Studie von Bitkom

Das wollen Online-Kunden beim Shopping im Web

Veröffentlicht: 28.01.2019 | Autor: Markus Gärtner | Letzte Aktualisierung: 28.01.2019
Uhr mit E-Commerce

Wenn deutsche Kunden online einkaufen, wollen sie vor allem zeitlich unabhängig sein und sich ihre Ware nach Hause liefern lassen, so die Ergebnisse einer Umfrage des Branchenverbandes Bitkom. 

Bitkom hat deutsche Online-Shopper nach den wichtigsten Vorteilen für einen Einkauf im Web gefragt und die elf wichtigsten Gründe zusammengestellt. Am wichtigsten ist es für die Online-Käufer demnach, nicht auf die Öffnungszeiten im stationären Handel achten zu müssen: 77 Prozent nannten Unabhängigkeit als größten Vorteil des Online-Handels. Nachvollziehbar: Vor allem bei den Berufstätigen war dieser Punkt wichtig. Knapp dahinter folgt die Lieferung nach Hause als weiterer Einflussfaktor. 

Wichtigster Faktor im Online-Shopping: Zeitliche Unabhängigkeit

Immerhin rund zwei Drittel sehen es als größten Vorteil, beim Online-Shopping Zeit zu sparen oder sie finden im Web vielfältigere Produkte bei der Suche nach einem Artikel. Etwa die Hälfte der Befragten findet ein Produkt im stationären Handel gar nicht oder nur schwer und setzt deswegen auf das Web. Auch ein besserer Preis im Web oder zusätzliche Informationen wie z.B. Produktbewertungen sind weitere wichtige Gründe. Dabei kritisieren verschiedene Studien immer wieder die mangelnde Aussagefähigkeit solcher Produktbewertungen auf Amazon. „Der Internet-Handel in Deutschland boomt und ihm werden weiter große Zuwächse vorausgesagt. Internet-Shopping ist schnell und bequem – vor allem weil man auch unterwegs mit dem Smartphone einkaufen kann“, erklärt Bitkom-Handelsexpertin Julia Miosga.

Rabatte spielen im Online-Handel keine große Rolle

Weniger wichtig sind hingegen zusätzlichen Rabatte oder das Recht, vom Online-Kauf zurückzutreten. „Der Online-Käufer kann den Kaufvertrag in den meisten Fällen innerhalb von zwei Wochen widerrufen oder die Ware zurückgeben“, erklärt Miosga. Ein Grund müsse dabei nicht angegeben werden. „Vor dem Kauf im Geschäft hat der Kunde anders als beim Online-Shopping die Möglichkeit, die Ware genau anzuschauen. Daher gibt es dort auch kein grundsätzliches Umtauschrecht.“

Für die repräsentative Studie hat Bitkom 1.086 Internetnutzer ab 14 Jahren befragt. Die Fragen lauteten: „Wie häufig kaufen Sie in der Regel online etwas ein?“ und „Was sind aus Ihrer Sicht die wichtigsten Vorteile beim Online-Kauf?“

190125 Infografik Online Shopping 1

Über den Autor

Markus Gärtner Experte für Local Commerce

Markus ist 2018 zum OHN-Team dazugestoßen und berichtet unter anderem über aufstrebende StartUps im E-Commerce. Zuvor hat er beim Branchendienst Location Insider die digitalen Ideen des stationären Handels beleuchtet und für mobilbranche.de den Online-Handel via Smartphone und Apps ins Auge gefasst. Die Digitalisierung der Medienbranche konnte er in seiner Zeit bei dem Branchendienst turi2 beobachten.

Sie haben Fragen oder Anregungen?

Kontaktieren Sie Markus Gärtner

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.