Teilen Teilen Kommentare Drucken

ProSiebenSat.1-Tochter 7Commerce übernimmt Verivox

Veröffentlicht: 26.06.2015 | Autor: Julia Ptock | Letzte Aktualisierung: 26.06.2015 | Gelesen: 5434 mal

Die ProSiebenSat.1-Tochter 7Commerce ist neuer Eigentümer des Vergleichsportals Verivox. Mit 80 Prozent hat sich der Medienkonzern die deutliche Mehrheit an Verivox gesichert. Jetzt muss nur noch das Bundeskartellamt dem Deal zustimmen.

zwei Männer im Anzug schütteln sich die Hand

(Bildquelle Handschlag: rangizzz via Shutterstock)

Bereits im Februar wurden Gerüchte laut, dass ProSiebenSat.1 das unabhängige Vergleichsportal Verivox übernehmen möchte. Nun ist es offiziell. Die Medienkonzern-Tochter 7Commerce ist neuer Eigentümer und hält nun 80 Prozent an dem Vergleichsportal. Die bisherigen Eigentümer unter der Führung von Oakley Capital werden weiterhin mit einem Anteil von 20 Prozent an der Gesellschaft beteiligt bleiben. Um das Geschäft abzuschließen, bedarf es jetzt nur noch der Zustimmung des Bundeskartellamtes.

Chris Öhlund, CEO der Verivox Gruppe zeigt sich in der Unternehmensmeldung äußerst erfreut über die Übernahme: “Wir freuen uns sehr, mit ProSiebenSat.1 einen neuen starken Partner und Eigentümer gefunden zu haben. Wir werden gemeinsam daran arbeiten, das Wachstum von Verivox‘ einzigartigem Verbraucherangebot durch die Media Power von ProSiebenSat.1 zu beschleunigen.

ProSiebenSat.1 verstärkt strategisches E-Commerce-Geschäft

Und auch Christian Wegner, Digital-Vorstand der ProSiebenSat.1 Group, sieht die Vorteile der Übernahme von Verivox und erklärt, wo es mit dem Vergleichsportal zukünftig hingehen soll: „Verivox verfügt über ein hervorragendes Wachstumspotenzial und ist eine sehr attraktive Marke. Die Gesellschaft hat in den vergangenen Jahren massiv in den Ausbau ihrer Vergleichsdienste investiert und hat heute ein umfassendes Portfolio, das neben Energie auch die Segmente Telekommunikation, Versicherungen und Finanzdienstleistungen umfasst. Mit der Marketingpower unserer TV-Sender werden wir Verivox in den kommenden Jahren als führendes Portal in diesem Segment etablieren.“ 

ProSiebenSat.1 hat in den vergangenen Monaten sein Engagement im Bereich E-Commerce erheblich verstärkt. So übernahm am 19. März der Medienkonzern die Mehrheit an dem Erotik-StarUp Amorelie. Der Konzern hält nun 75 Prozent an dem Jungunternehmen. Zusätzlich wurden die Anteile am Vergleichsportal Preis 24 aufgestockt (von 60 auf 84,6 Prozent). Und auch die Online-Parfümerie Flaconi soll zu 100 Prozent übernommen werden. Die Entwicklungen zeigen deutlich, welchen Weg ProSiebenSat.1 einschlagen will.

Weitere Cluster geplant

Bei der Vielzahl an strategischen Beteiligungen war die Gründung von 7Commerce, dem strategischen Investment-Arm, eine durchaus notwenige Entwicklung. Unter dem Dach von 7Commerce werden die Beteiligungen in sogenannte „Verticals“ gebündelt, um Synergien und Austausch der Beteiligungen untereinander zu fördern. Eines dieser Verticals ist „House of Travel“ zu dem weg.de, tropo, reise.com, ferien.de, billiger-mietwagen, wetter.com und der Erlebnisspezialist mydays gehören. Zukünftig sollen weitere Verticals bzw. Cluster folgen, unter anderem im Bereich „Beauty & Accessories“.

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.

Meistgelesene Artikel