Top-Themen: Warenhäuser kämpfen für Sonntagsarbeit, Konsumenten shoppen selten mit ihrem Smartphone, Weltbild startet Schlager-Online-Shop, Infografik über Amazons Drogerie-Verkäufe

Veröffentlicht: 30.05.2017 | Geschrieben von: Christian Laude | Letzte Aktualisierung: 30.05.2017

Die wichtigsten Themen des heutigen Tages aus der Branche kurz und knackig zusammengefasst: Einige große Warenhauskonzerne setzen sich für mehr verkaufsoffene Sonntage ein. Außerdem: Konsumenten verwenden selten ihr Smartphone während des digitalen Shoppings, Weltbild startet einen Online-Shop für Schlager-Musik und eine Infografik verdeutlicht Amazons Drogerie-Marktmacht.

Laptop bei Sonnenuntergang

(Bildquelle Abend-News: Anna Demjanenko via Shutterstock)

Warenhäuser setzen sich für Sonntagsarbeit an

Warenhäuser wie Karstadt, Kaufhof und die KaDeWe-Group machen gemeinsame Sache, um sich für ein bestimmtes Ziel einzusetzen: der Freigabe für mehr Öffnungszeiten an Sonntagen. „Wir wollen Waffengleichheit“, meint KaDeWe-Chef Andre Maeder und spielt damit nicht nur auf den Online-Handel, sondern beispielsweise auch auf Outlet-Zentren in den Niederlanden und Polen an. Gleichzeitig wird betont, dass die Warenhäuser nicht die Absicht hätten, an sämtlichen Sonntagen im Jahr zu öffnen. Vielmehr soll die bisherige Regelung von vier verkaufsoffenen Sonntagen im Jahr gelockert werden.

Studie: Smartphones werden selten für den digitalen Einkauf genutzt

Konsumenten nutzen ihr Smartphone vergleichsweise ungern, um ihren Online-Einkauf zu tätigen. Zu diesem Ergebnis kommt die aktuelle Universal-McCann-Studie Wave 9, für die 52.000 Personen aus insgesamt 78 Ländern befragt wurden. Gerade mal 31 Prozent der Teilnehmer gaben an, ihr Smartphone für den Kauf von Produkten zu nutzen. Den Desktop-PC nutzen hingegen 67 Prozent. Knapp dahinter landete mit 66 Prozent der Laptop. Weitere Ergebnisse der Wave-9-Studie haben wir hier zusammengefasst.

Weltbild springt auf Schlager-Zug

Die traditionsreiche Buchhandelskette Weltbild kooperiert mit der Plattform Schlager.de. Daraus entsteht der neue Schlager-Online-Shop www.schlager.weltbild.de, in dem sich Hörer dieser Musikrichtung Hintergrundinformationen einholen und Zusatz-Inhalte abrufen, aber eben auch entsprechende CDs sowie LPs kaufen können.

Infografik: Amazon & der Drogerie-Markt

Vor Kurzem verbreitete sich die Nachricht, dass Amazon verstärkt mit neuen Eigenmarken den Drogerie-Sektor erobern will. Eine Infografik von Metoda zeigt nun, wie der aktuelle Stand bei Amazon in Sachen Drogerie-Produkte ist. Der Umsatz soll den Hochrechnungen zufolge bei etwa 737 Millionen Euro im Jahr liegen, was einem Tagesumsatz von rund 2 Millionen Euro entspricht. Die Infografik, die die gemessenen Werte und sämtliche Ergebnisse der Untersuchung zusammenfasst, hat der Amazon Watchblog aufgegriffen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.