13.04.2018 – Instagram plant Download-Funktion | Spreadshirt präsentiert neue Kollektion | SpinLab: Gründerprogramm sucht StartUps

Veröffentlicht: 13.04.2018 | Geschrieben von: Christian Laude | Letzte Aktualisierung: 12.04.2018

Heute in den News: Instagram-Nutzer sollen demnächst Fotos und Videos downloaden können, Spreadshirt startet „Sorgenfresser“-Kollektion und das Leipziger Gründerprogramm SpinLab sucht neue StartUps für die 7. Ausgabe.

Smartphone mit Instagram-App

© Ink Drop - Shutterstock.com

Instagram: Möglichkeit des Bilder-Downloads

Instagram-Nutzer können demnächst Bilder und Videos direkt herunterladen. Das hat ein Sprecher des Netzwerks angeblich gegenüber TechCrunch offiziell bestätigt. Dieser meint unter anderem: „Bald kannst du eine Kopie von dem herunterladen, was du auf Instagram geteilt hast – einschließlich Fotos, Videos und Nachrichten.“ Bisher bestand lediglich die Möglichkeit, über (inoffizielle) Drittanbieter-Apps die entsprechenden Medien zu downloaden. Einer der großen Vorteile der direkten Download-Möglichkeit besteht laut Internet World darin, dass Nutzer auf diese Art und Weise leichter mit sämtlichen Daten auf eine andere Plattform ziehen können, falls sie sich von Instagram verabschieden wollen. Weitere Details und wann die neue Funktion genau zur Verfügung gestellt wird, ist zumindest bisher noch unklar. Der erwähnte Instagram-Sprecher meint jedoch, dass dies „sehr bald“ der Fall sein soll.

Spreadshirt: Start von „Sorgenfresser“-Kollektion

Spreadshirt stellt eine neue Kollektion vor, die die Kunden künftig beim Print-on-Demand-Anbieter käuflich erwerben können. Dabei handelt es sich um die sogenannten „Sorgenfresser“, die bereits seit knapp zehn Jahren in den Medien unterwegs und seit Ende 2017 beim Fernsehsender Nick zu sehen sind. Das Angebot richtet sich entsprechend an die heranwachsende Generation. Wie Spreadshirt in der Pressemeldung schreibt, lassen sich Produkte aus der Sorgenfresser-Kollektion, die das Motto „Erzähl mir deine Sorgen, und ich fresse sie auf“ trägt, sowohl bei Spreadshirt selbst als auch bei Amazon und Ebay bestellen.

SpinLap: Bewerbungsfrist für Runde 7 läuft

Das Leipziger Gründerprogramm SpinLab geht in die 7. Runde. Bis zum 18. Mai 2018 haben StartUps die Chance, sich für die neue Ausgabe zu bewerben. Jedes Team, das letztendlich genommen wird, bekommt bis zu 15.000 Euro. Der Schwerpunkt liegt dieses Mal auf die Bereiche Energie, Smart City, eHealth und InsurTech. Das SpinLab arbeitet hierfür mit diversen Unternehmen wie beispielsweise AOK Plus und der VNG-Gruppe zusammen. Im Zuge der Ankündigung der neuen Bewerbungsrunde hat der HHL-Accelerator außerdem bekannt gegeben, dass die StartUps aus den ersten sechs Runden zusammengenommen 21,5 Millionen Euro eingesammelt sowie 38 Preise erhalten haben. Interessierte StartUps können sich an dieser Stelle online bewerben. Das neue Programm startet dann am 6. August 2018.

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.

Meistgelesene Artikel