Das Infoportal des Händlerbundes

KATEGORIEN...
StudiVZ-Betreiber Poolworks muss drei Millionen Euro an die ehemalige Mutter, den Holtzbrinck-Verlag, zahlen – so die Entscheidung vom Berliner Landgericht.
close button
StudiVZ: Berliner Landgericht verurteilt Netzwerk zu drei Millionen Euro Zahlung
| Kategorie: Aktuelle Urteile

Zwei Ebay-Händler fühlten sich von Ebay nicht genügend informiert: Der Online-Marktplatz soll es versäumt haben, die Anbieter ausreichend über wiederkehrende Gebühren von Angeboten „gültig bis auf Widerruf“ aufzuklären. Um einen ausufernden Prozess zu vermeiden, soll sich das Unternehmen nun auf eine millionenschwere Entschädigungssumme geeinigt haben.

eBay Logo

Bloomua / Shutterstock.com

Angebote „gültig bis auf Widerruf“ im Mittelpunkt der Klage gegen Ebay

Der Handel auf einer Online-Plattform wie Ebay ist für die jeweiligen Anbieter nicht immer ganz transparent. Besonders unerfahrene Händler müssen sich im Klaren sein, dass neben der gängigen Verkaufsprovision auch zusätzliche Gebühren anfallen können. Und um genau solche Gebühren ging es nun auch in einem aktuellen Rechtsstreit: Dabei hatten zwei Unternehmer eine Klage gegen den US-amerikanischen Konzern Ebay eingereicht, weil dieser nicht eindeutig auf die wiederkehrenden Gebühren von Angeboten „gültig bis auf Widerruf“ (im Englischen: „Good 'Til Cancelled“) aufmerksam gemacht habe.

Wie auf eCommerceBytes zu lesen, kam man nun einer länger währenden Verhandlung zuvor, indem sich Ebay bereit erklärte, eine Zahlung in Millionenhöhe vorzunehmen: Dazu wurde ein Entschädigungsfond über 6,4 Millionen US-Dollar eingerichtet. In der Regel sei jedoch im Zuge solcher Zahlungen kein großer Profit für die einzelnen Händler zu erwarten. Im Gegensatz zu den vielen betroffenen Anbietern dürfen sich die Kläger jedoch über einen erweiterten Ausgleich von 15.000 Dollar freuen.

Klage gegen Ebay: Vorwürfe des Betrugs nicht hinreichend belegt

Die Klage behandelte auch Vorwürfe, nach denen Ebay seine Kunden bei den anfallenden Gebühren für Angebote gültig bis auf Widerruf absichtlich betrogen oder getäuscht hätte: Es war wohl die Rede, dass Details zu anfallenden Gebühren nicht transparent gemacht oder sogar „ausgeblendet“ bzw. verschleiert wurden. Doch der verhandelnde Richter gab an, dass die Anklage keine hinreichenden Ausführungen vorgelegt hätte, die ein entsprechendes Vergehen vonseiten Ebay plausibel darlegen würden.

Weiterführende Informationen zur Klage und dem Rechtsstreit “Richard Noll and Rhythm Motor Sports, LLC v. eBay Inc.,” (Fall Nummer 5:11-CV-045685 (EJD)) finden Sie hier.

Situation in Deutschland

Bei dem Rechtsstreit lag jedoch das amerikanische Recht zugrunde. Es ist daher fraglich, ob ein deutsches Gericht die hiesigen Regelungen zu den Angebotsgebühren ebenfalls für zu unbestimmt halten könnte. Ein Rechtsstreit gegen Ebay ist damit ungewiss und sicherlich einer der Gründe dafür, dass es bisher keine vergleichbaren Fälle in Deutschland gegeben hat.

Geschrieben von Tina Plewinski
ARTIKEL WEITEREMPFEHLEN
2859 mal gelesen
ÄHNLICHE ARTIKEL
KOMMENTARE  
platzhalter
Thomas
2015-03-03 15:27 | #3
@Sigi B.
Die Mängel können unter
Gehen Sie zu Ihrem Verkäufer-Cockp it ---> Ihr aktueller Servicestatus ---> Bericht herunterladen, um zu sehen, welche Transaktionen mit Mängeln ausgeführt wurden. ---> Erweitern, um die letzten 20 Transaktionen mit Mängeln zu sehen

Jetzt werden die Mängel zu den Verkäufen angezeigt.

Aber die sind nie Tagesaktuell und manchmal auch falsch.
Ich hatte Mängel drin von 2013 was ja gar nicht sein kann aber sie waren drin und wurde auch mitgezählt.

Ich kann nur jedem Raten diese zu Kontrollieren und sich dann bei Ebay zu beschweren wenn diese unrichtig sind!


Jetzt wissen wir auch warum Ebay wieder die Preise erhöht!
Irgendwo muss ja das Geld herkommen und die Aktionäre legen da kein Geld dafür hin.
platzhalter
Sigi B.
2015-03-03 11:39 | #2
Das Dumme an der Mängelliste ist, dass mir bisher immer noch nicht bekannt ist, welche Mängel denn wo vorliegen sollen.
Oder sollte ich nur zu dumm sein, diesen Part zu finden? Im Verkäufer-Cockp it werden die Mängel in Prozenten angezeigt, nicht aber, wo denn ein Mangel vorgelegen haben soll. Solange diese angeblichen Mängel nicht explizit angezeigt werden, hat auch kein Händler die Möglichkeit, diesen "Mangel" abzustellen.
Zur oben genannten Klage kann ich nur sagen, dass die Preise in Deutschland von Ebay korrekt kommuniziert wurden. Jeden Monat neu (also immer nach dem wieder einstellen) fallen die Einstellgebühre n wieder an. Und bei den Shops hat man dabei - je nachdem ob Basis- oder sonstigem Shop - eine bestimmte Anzahl an Artikeln frei bei der Einstellung.

Sollte jemand etwas gegen die Mängelliste unternehmen wollen - ICH bin gerne dabei!
platzhalter
Claudia
2015-03-03 08:03 | #1
Diese Händler haben es richtig gemacht. Das selbe sollten wir auch gegen die Existenzvernich tende Mängelliste machen.

HALLO IHR EBAY LEUTE

MÄNGELLISTE WEG ODER ENTSCHÄRFEN
KOMMENTAR SCHREIBEN

Sicherheitscode
Aktualisieren

Zum Schutz vor Spam-Kommentaren wird meine IP-Adresse gespeichert. Mit dem Absenden meines Kommentars bin ich damit einverstanden und stimme der Veröffentlichung meines Namens sowie der Verlinkung meines Namens mit meiner Webseite, soweit ich diese bei der Kommentierung angegeben habe, zu.
,