Das Infoportal des Händlerbundes

KATEGORIEN...
In der Online Marketing Roadshow präsentieren Händlerbund und SEO-Küche Praxistipps für Online-Händler. Die Seminare-Reihe erklärt AdWords, Social Media und Co.
close button
Online Marketing Roadshow von Händlerbund und SEO-Küche: Praxistipps für Online-Händler
| Kategorie: Veranstaltungen

Für Online-Marketer, SEOs und Unternehmer sowie Dienstleister aus dem Bereich E-Commerce zählt die SEMSEO zu den festen Terminen im Veranstaltungskalender. Natürlich haben wir uns es nicht entgehen lassen und haben die Fachkonferenz ebenfalls besucht.

Mann vor Tafel

(Bildquelle Konzepte: alphaspirit via Shutterstock)

 

Die SEMSEO 2014 fand am 08. & 09. Mai 2014 im Hotel DORMERO im Zentrum von Hannover statt.

Am ersten Tag der Fachkonferenz fanden in der SEMSEO University die Workshops statt. Hier wurde in kleinen Gruppen über diverse Themen referiert und diskutiert. Nach einer kurzen Eröffnungsansprache vom Gastgeber und Geschäftsführer von ABAKUS Uwe Tippmann starteten die ersten Workshops.

SEO/SEM Tools

Der Referent Thomas Schaller aus dem ABAKUS-Team gab zusammenfassend einen umfangreichen Überblick über verschiedene kostenfreie und kostenpflichtige Tools. Dabei wurden je nach Aufgabenbereich, von Keywordrecherche bis zum Monitoring, passende bzw. unterstützende Tools vorgestellt. So helfen neben Google AdWords Keyword Planer, Tools wie Übersuggest oder Kai Keyword Tool bei der Keywordrecherche. Mit Hilfe von Screaming Frog oder auch dem altbewehrtem Google Webmaster Tool kann die Onpage-Analyse und der Check der internen Verlinkung erleichtert werden. Beim Monitoring der Seiten sind Tools wie ChangeDetection oder RankWatch empfehlenswert. Dieser Vortrag war sowohl für Einsteiger als auch für Teilnehmer mit fortgeschrittenen Kenntnissen eine Bereicherung.

Linkmarketing

Auch dieser Vortrag wurde von Abakus Mitarbeitern gehalten: Joanna Gropp und Schahram Poursoudmand sprachen über die Gefahren der Linksetzung und die Google Updates im vergangenen Jahr, die den Backlinkaufbau nachhaltig beeinflusst haben. Auf Grund dessen wurden verschiedene Möglichkeiten, wie man heutzutage die Linksetzung beeinflussen kann, vorgestellt. Damit war der erste Tag der SEMSEO Konferenz rein vortragstechnisch schon vorbei. Die Abendveranstaltung im Anschluss konnte zum Networking genutzt werden.

Keynote von Kaspar Szymanski

Der zweite SEMSEO-Tag wurde mit einer Keynote von Kaspar Szymanski eröffnet. Der ehemalige Mitarbeiter des Google Search Quality Teams gab einen Einblick in das „Denken“ von Suchmaschinen und zählte Ursachen für die Veränderung der Suchmaschinenoptimierung auf. Die Erkenntnis der Keynote: Suchmaschinen verändern sich mit den Nutzern und reagieren auf die veränderten Nutzer-Bedürfnisse. Dadurch wird das User Experience Marketing in nächster Zeit weiter an Bedeutung gewinnen.

PPC – Pay per Click

Natürlich darf auch ein Workshop aus dem Bereich SEA nicht fehlen. Guido Pelzer, Geschäftsführer der guido pelzer consult, gab in seinem Vortrag zahlreiche Tipps für die Optimierung der Google Adwords Anzeigen.

Tracking & Webanalyse

„Was ist Digital Analytics?“, „Wozu machen wir das?“, „Welche Fehler und Fallen können dabei entstehen?“ Auf diese Fragen hatte der Referent Marco Hornung in seinem Workshop die passenden Antworten.

Eine der Herausforderungen beim Tracking ist die Zuordnung der Conversions für die verschiedenen Verkaufskanäle. Denn hier ist eine 100% Zuordnung kaum möglich. Deshalb sollte der gesamte Entscheidungsprozess beobachtet werden. Eine interessante Aufteilung der Conversions bietet Google Analytics mit seinen Zuordnungsmodellen. Auch die Wichtigkeit der Nutzung von Universal Analytics, vor allem aufgrund der Cross Device Tracking Möglichkeit, wurde betont.

Future of Search

Der Vortrag „Future of Search“ mit Karl Kratz und Frank Fuchs war vielleicht für viele das Highlight des zweiten SEMSEO-Tages. Karl Kratz ist seit 1996 im Online-Marketing tätig und durch seine außergewöhnlichen Strategien im Online-Marketing berühmt. Frank Fuchs ist seit über 15 Jahren in der Online Branche aktiv. Ehemals bei Yahoo beschäftigt, arbeitet Frank heute als Evangelist OSS (Operating Systems & Services) bei Microsoft. Das Duo gab spannende Einblicke in die Zukunft der Suche bei Bing und Google.

„Investiere Dein Geld in eine exzellente Online-Strategie statt in Online-Werkzeuge“ mit diesem Satz eröffnete Frank Fuchs den Vortrag. Heutzutage investieren wir viel Geld und Zeit in Auswertungen und Tools und machen uns somit viel zu sehr abhängig von den Zahlen. So werden oft auf Basis zusammengewürfelter Daten nicht notwendigerweise sinnvolle Entscheidungen getroffen. Deshalb appellierte Frank an die Teilnehmer aus dieser Zahlenabhängigkeit herauszukommen und die ganze Thematik zu hinterfragen.

Zukünftig wird bei Bing die Personalisierung eine noch wichtigere Rolle spielen und die Suche viel mehr zu einer Konversation werden. Auch hier muss ein Umdenken stattfinden. Die menschlichen Aspekte müssen mehr in den Vordergrund gerückt werden. Deshalb arbeitet Bing an einem neuen Konzept „Slow Search“. Bei diesem Suchmodell bekommt der Nutzer keine Unmengen an Suchergebnissen angezeigt, sondern nur eine geringe Anzahl an genau auf seine Bedürfnisse abgestimmte Ergebnisse. Dafür muss der Nutzer bei dieser Art der Suche bis zu 5 Minuten warten, bis er die Ergebnisse zu seiner Suchanfrage erhält.

Karl Kratz, sprach in seinem Part über die Conversational Search, die dialogorientierte Suche. Der Online Marketing Experte rät bei der Optimierung und Erstellung von Inhalten für das dialogorientierte Google herauszufinden welche Fragen seitens der User gestellt werden. „Denn Gute Inhalte beantworten Fragen.“ Karl präsentierte mehrere Methoden zur Fragen-Extraktion. So können schon durch einfache Recherchearbeit mögliche auftretende Fragen der Nutzer herausgefunden werden. Mit Hilfe von entsprechenden Tools werden Fragen auch automatisiert aus dem Web extrahiert. Aber auch mithilfe einer Matrix, die aus Fragewörtern und aus verschiedenen Betrachtungsebenen besteht, lassen sich schnell wichtige Fragen generieren.

Hat man seine dialogorientiert-optimalen Inhalte erstellt, sollten diese für verschiedene Endgeräte angepasst werden. Dabei sollte nicht nur das Design responsive gestaltet werden, sondern auch die Inhalte. Egal ob für Desktop, Tablet, Smartphone oder Smartwatch die gleichen Inhalte müssen für verschiedene Endgeräte angepasst werden.

Content Marketing

Dieser Vortrag wurde von Nils Dreyer und Dr. Jens Claussen vom Unternehmen Textprovider gehalten. Die Beiden haben anhand von Beispielen eine interessante Formel vorgestellt, mit der der nachhaltige Effekt eines WDF*IDF-optimierten Webtextes berechnet werden kann. Außerdem sprachen die Referenten über die richtige Textpositionierung, mit einer kontroversen Diskussion im Anschluss.

SEO-Klinik

Zum Abschluss der SEMSEO Konferenz hatten die Teilnehmer die Möglichkeit in der SEO-Klinik ihre Websites von den vier SEO-Experten Fili Wiese, Kaspar Szymanski, Jens Fauldrath und Uwe Tippmann analysieren zu lassen. Hier profitierten sowohl die Websitebetreiber als auch andere Teilnehmer, denn die SEO-Spezialisten gaben zahlreiche nützliche Tipps, die jede Website betreffen können und der ein oder andere sicher auch nicht immer beherzigt.

Geschrieben von Lilli Kächter
ARTIKEL WEITEREMPFEHLEN
2460 mal gelesen
ÄHNLICHE ARTIKEL
KOMMENTAR SCHREIBEN

Sicherheitscode
Aktualisieren

Zum Schutz vor Spam-Kommentaren wird meine IP-Adresse gespeichert. Mit dem Absenden meines Kommentars bin ich damit einverstanden und stimme der Veröffentlichung meines Namens sowie der Verlinkung meines Namens mit meiner Webseite, soweit ich diese bei der Kommentierung angegeben habe, zu.
,