Autonomes Fahren: Ford kooperiert mit Uber-Konkurrent Lyft

Veröffentlicht: 29.09.2017 | Geschrieben von: Christian Laude | Letzte Aktualisierung: 29.09.2017

Nach Jaguar Land Rover und der Google-Tochter Waymo arbeitet der US-Fahrdienstvermittler Lyft nun auch mit Ford zusammen, um das autonome Fahren zu erforschen. Der Autohersteller selbst will sich verschiedene Expertisen von Lyft zunutze machen.

Ford-Fahrzeug

© Philip Lange - Shutterstock.com

Ford hat eine Kooperation mit dem Uber-Konkurrenten Lyft angekündigt, um schneller in den Markt der selbstfahrenden Autos vordringen zu können. Wie t3n auf Basis der Deutschen Presse-Agentur berichtet, sieht die Zusammenarbeit zunächst wie folgt aus: Herkömmliche Ford-Fahrzeuge werden mithilfe einer gemeinsamen Plattform im Netzwerk des Fahrdienstvermittlers eingesetzt, um verschiedene Faktoren wie die Kompatibilität zu testen. Nach diesen Tests werden dann schließlich auch autonome Fahrzeuge zum Einsatz kommen.

Ford-Vizepräsident Sherif Marakby betont im Blog-Eintrag, in dem die Partnerschaft zwischen dem Autohersteller und Lyft offiziell bekannt gegeben wird, dass er hofft, die Bestrebungen von Ford in Sachen autonomes Fahren schneller voranbringen zu können. Lyft verfüge über entscheidendes Wissen, was den Transportfluss innerhalb von Städten angeht. Auch das umfangreiche Netzwerk an Kunden ist für Ford relevant.

Lyft-Kooperation mit Jaguar Land Rover & Waymo

Lyft-Kunden sollen durch die Kooperation jedoch keine Unterschiedene zu den bisherigen Fahrerlebnissen spüren. Entwickler-Teams arbeiten bereits daran, dass dies auch tatsächlich der Fall sein wird. Ford betont zudem, die Technologie des autonomen Fahrens erst dann flächendeckend einführen zu wollen, sobald sämtliche bedenkliche Sicherheitsaspekte beseitigt werden konnten, wozu der Test mit Lyft entscheidend beitragen soll.

Lyft selbst arbeitet mit mehreren unterschiedlichen Unternehmen bezüglich des autonomen Fahrens zusammen. Mitte Juni wurde beispielsweise eine Kooperation mit Jaguar Land Rover bekannt gegeben: Lyft hat im Zuge dessen 25 Millionen Dollar erhalten und zusätzlich Autos von Jaguar und Land Rover zur Verfügung gestellt bekommen. Aber auch mit der Google-Tochter Waymo ist Lyft im Mai enger zusammengerückt, wobei hier nähere Details zur Kooperation bisher unter Verschluss geblieben sind.

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.

Meistgelesene Artikel