Kontaktaufnahme per WhatsApp

Neue Betrugsmasche bei Ebay Kleinanzeigen

Veröffentlicht: 20.04.2022 | Geschrieben von: Christoph Pech | Letzte Aktualisierung: 21.06.2022
Ebay Kleinanzeigen

Betrugsmaschen bei Ebay Kleinanzeigen haben Konjunktur und sind nicht immer einfach zu erkennen. In einem neuen Fall versuchen Betrüger offenbar, leichtgläubige Nutzer mit der „Sicher-Bezahlen“-Funktion auszutricksen. Zur Kontaktaufnahme wird dabei nicht die entsprechende Funktion innerhalb des Portals genutzt, sondern WhatsApp, wie der SWR berichtet. Verkäufer, die ihre Handynummer angegeben haben, werden bei WhatsApp angeschrieben und die vermeintlichen Kunden wollen die Ware direkt kaufen.

Zur Bezahlung wollen sie die vermeintlich sichere „Sicher-Bezahlen“-Variante nutzen. Allerdings wird dann kein Link zu der entsprechenden Option des Kleinanzeigen-Portals geschickt, sondern ein gefälschter Link, der täuschend echt aussehen soll. Wer dort dann seine Bankdaten angibt, hat ein Problem, denn anstatt das Geld zu überweisen, „räumen die Betrüger dann das Bankkonto leer“, so der SWR.

Mehr zum Thema:

Perfide Masche

Die meisten Menschen, die regelmäßig im Netz unterwegs sind, gehen mittlerweile davon aus, nicht auf solche Maschen hereinfallen zu können, doch hier ist tatsächlich Vorsicht angesagt. Die nachgebaute Ebay-Kleinanzeigen-Seite kann auch erfahrene Nutzer hinters Licht führen. Die Betrüger bieten sogar einen „Live-Support-Chat“, der sicherstellt, dass die Nutzer die richtigen Bestätigungs- und Sicherheitsfragen angeben. Damit sichern sich die Betrüger allerdings letztendlich den Zugang zum Konto.

Um sich bestmöglich vor dem Betrug zu schützen, sollte der Kontakt mit etwaigen Käufern vollständig über Ebay Kleinanzeigen laufen. Wer sicher gehen möchte, sollte keine Handynummer angeben und ohnehin: Niemals auf Links klicken, die von möglichen Käufern geschickt werden. Die Chance, das verlorene Geld zurückzubekommen, wenn man Betrügern doch auf den Leim gegangen ist, ist sehr gering.

Sie wollen immer über die neuesten Entwicklungen im Online-Handel informiert sein? Mit unseren Newslettern erhalten Sie die wichtigsten Top-News und spannende Hintergründe direkt in Ihr E-Mail-Postfach – Jetzt abonnieren!

Über den Autor

Christoph Pech
Christoph Pech Experte für: Digital Tech

Christoph ist seit 2016 Teil des OHN-Teams. In einem früheren Leben hat er Technik getestet und hat sich deswegen nicht zweimal bitten lassen, als es um die Verantwortung der Digital-Tech-Sparte ging. Digitale Politik, Augmented Reality und smarte KIs sind seine Themen, ganz besonders, wenn Amazon, Ebay, Otto und Co. diese auch noch zu E-Commerce-Themen machen. Darüber hinaus kümmert sich Christoph um den Youtube-Kanal.

Sie haben Fragen oder Anregungen?

Kontaktieren Sie Christoph Pech

Kommentare  

#6 Jutta 2022-07-06 23:06
Guten Abend,
habe heute ein e-bike eingestellt. Es hat sich jemand gemeldet, der das Rad ungesehen haben möchte. Er will das Geld auf mein Konto einzahlen und das Rad dann abholen lassen. Ich denke, dass es eine Betrugsmasche ist. Aber wo kann der Fehler bei mir liegen. Ich würde die Kontonummer meines Tagesgeldkontos angeben. So dürfte es auch nicht möglich sein, Geld abzuheben (evtl. als Einzugsermächti gung), wenn ich die Kontodaten angebe. Wo kann denn hier noch eine Möglichkeit des Betruges bestehen?
LG Jutta

__________________________________________________________________________

Antwort der Redaktion

Liebe Jutta,

theoretisch sind sie bei Angabe der Kontodaten ihres Tagesgeldkontos wirklich auf der sicheren Seite. Denn von diesen kann tatsächlich nicht ohne weiteres bezahlt oder abgebucht werden.
Normalerweise nutzen die Betrüger die Kontodaten im Nachgang für Bezahlvorgänge im Internet, bei denen die Angabe der Kontodaten genügt, und räumen auf diese Weise das Konto leer. Das funktioniert so natürlich nicht.

Wenn Sie jedoch ein ungutes Gefühl haben, dass hier ein Betrug vorliegt, könnten Sie auch auf die "Sicher Bezahlen" Methode von Ebay Kleinanzeigen bestehen. Da sollten Sie aber darauf achten, dass diese tatsächlich über die Ebay Kleinanzeigen Seite abgewickelt wird. Klicken Sie auf keinen Fall auf externe Links, die behaupten zum Bezahlvorgang zu führen - dahinter verstecken sich oft gefälschte Seiten, welche Ihre Bankdaten und Login-Daten abzugreifen versuchen.

Beste Grüße
die Redaktion
Zitieren
#5 Klaus Pübben 2022-06-03 17:30
Bei mir ist heute eine Nachricht auf meine ebay Kleinanzeige gekommen:

Lassen Sie mich erklären, wie das funktioniert. Ich bezahle die Ware und schicke Ihnen ein Formular zum Einzug des Geldes. Sie rufen das Formular auf und klicken auf die Schaltfläche "Geld erhalten". Dann füllen Sie das Formular aus und geben Ihre Kartendaten (VISA oder MasterCard) an, auf die das Geld überwiesen werden soll. Sobald der Betrag auf Ihrer Karte gutgeschrieben wurde, wird sich ein eBay-Mitarbeite r mit Ihnen in Verbindung setzen, um eine Adresse, ein Datum und eine Uhrzeit für die Abholung des Artikels durch den Kurier festzulegen. Es ist wichtig, die Sendung nicht zu verpacken, da der Kurier einen Fotobericht erstellt und sie dann selbst verpackt. Ich werde für alle Kosten aufkommen. Sind Sie mit diesen Bedingungen einverstanden?
Zitieren
#4 Andreas Deicke 2022-04-25 15:30
Wie kann man nur mit der Bankverbindung das Konto eines Anderen leer räumen?
Schon ich hab ein Krampf, wenn ich was von meinem eigenen Konto überweisen möchte.

__________________________________________________________________________

Antwort der Redaktion

Lieber Andreas,

bei manchen Online-Shops reicht es leider zur Bezahlung aus, Bankdaten anzugeben und einer Abbuchung zuzustimmen.
Dann wird das Geld für die Einkäufe einfach so vom Konto des Opfers abgebucht. Ein direktes Einloggen auf dem Bankkonto ist also gar nicht nötig, um dieses leerzuräumen.

Beste Grüße
die Redaktion
Zitieren
#3 Andreas Becker 2022-04-23 12:32
Ich selbst bin bei Kleinanzeigen schon auf eine andere Masche hereingefallen und habe 300 Euro verloren, allerdings war ich da auch etwas blauäugig gewesen, vielleicht noch nicht ganz wach.
Aber wenigstens diese Whatsapp-Masche kann man doch wirklich bestens abschalten, indem man erst gar keine Handynummer angibt, oder nur eine E-Mailadresse, oder sogar eine Festnetznummer - wie in der guten alten Zeit.
Irgendwie sollte man doch wenigstens diese Bankkonten-Abzo cke unterbinden können. Ich weiß leider nicht, welche Möglichkeiten da vorhanden sind, aber man muss doch eine reale Adresse und Ausweis für eine Kontoeröffnung haben, worauf dann das Geld überwiesen wird. Es sei denn, das Konto selbst wurde auch schon von dem Gauner gestohlen.
Nein, es ist wirklich furchtbar, was heutzutage alles an neuen Gaunereien über das Internet möglich ist. Und was bringt die Zukunft da wohl noch alles an neuen Möglichkeiten mehr dazu?
So richtig schöne Aussichten sind das nicht!
Zitieren
#2 Conny 2022-04-22 19:14
...unbedingt aufpassen, sobald ein Käufer (meist merkt man etwas an dem fehlerhaften Deutsch...)anbi etet, Geld zu überweisen (handelt auch gar nicht den Kaufpreis sondern akzeptiert sehr schnell anhand des Zustands lt. Bilder) und von einer Spedition ZB. Möbel abzuholen zu lassen. Am Ende geht weder Geld auf dem Konto ein und die Spedition zahlt ihr auch. Ich hatte ein gutes Bauchgefühl und hatte die Nachrichten dann ignoriert. Ich habe das dann Ebay Kleinanzeigen gemeldet.
Zitieren
#1 Jennifer 2022-04-21 16:16
Guten Tag.
Auf jede Anzeige die ich einstelle folgt eine Whatsapp Nachricht von einem der Betrüger. Da kann man schon fast die Uhr danach stellen. Aber immer nur 1 Person! Das heißt doch, dass die vernetzt sein müssen.
Ich verstehe ehrlich gesagt nicht warum man nicht dagegen vorgehen kann. Die Polizei hat mich quasi krumm angesehen als ich einen dieser Kontakte zur Anzeige geben wollte.
Da sitzen diese Kriminellen mehr oder weniger direkt vor meiner Nase und ich nerven mich Tag für Tag und ich kann nichts dagegen tun. Man muss erst sein ganzes Geld verlieren.
LG Jennifer
Zitieren

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.

Meistgelesene Artikel