Teilen Teilen Kommentare Drucken
Besserer Service für den Business-Bereich

WhatsApp führt „mobile Schaufenster“ für Unternehmen ein

Veröffentlicht: 08.11.2019 | Autor: Tina Plewinski | Letzte Aktualisierung: 08.11.2019
WhatsApp Business auf einem Smartphone

WhatsApp möchte es Unternehmen künftig noch einfacher machen, sich und die eigenen Produkte innerhalb des Kurznachrichtendienstes zu präsentieren und hat aus diesem Grund Neuerungen bei WhatsApp Business verkündet. Auf dem hauseigenen Blog berichtet der Dienst von der Einführung sogenannter Kataloge, die quasi als „mobile Schaufenster“ dienen sollen.

Unternehmen können Produkte besser präsentieren

Während Unternehmen bei Anfragen von Kunden bisher „immer wieder dieselben Informationen einzeln senden“ mussten, soll dies künftig deutlich schneller und einfacher gehen. Und zwar, indem sie einzelne Produkte inklusive verschiedener Produktinformationen – wie etwa Artikelbeschreibungen, Produktcodes oder Preis – in ihrem Account hinterlegen können. 

WhatsAppBusiness Katalog Schaufenster Screenshot

Kommunikation mit Kunden soll vereinfacht werden

Aus einer Vielzahl hinterlegter Angebote entsteht auf diese Weise ein richtiger Katalog, der eine professionelle Präsentation des eigenen Portfolios darstellt. Einerseits können interessierte Kunden diese hinterlegten Kataloge durchstöbern. Andererseits ist es Unternehmen bei Kundenanfragen möglich, Verweise auf die einzelnen Produkte in Chats mit den Kunden weiterzuleiten.

Um Unternehmen den Einstieg in die Kataloge zu erleichtern und die neue Katalog-Funktion noch einmal genauer zu erklären, stellt WhatsApp auch ein entsprechendes Video bereit:

Die neue Katalogfunktion von WhatsApp Business ist ab sofort in verschiedenen Ländern verfügbar. Neben deutschen Unternehmen können auch Business-Kunden aus Großbritannien und den USA, Brasilien und Mexiko sowie aus Indien und Indonesien auf den erweiterten Funktionsumfang zugreifen. „Auch der Rest der Welt erhält diese Funktion bald. Wir freuen uns schon darauf zu erfahren, wie Kleinunternehmen mithilfe von Katalogen besser mit ihren Kunden in Kontakt treten und wachsen“, schreibt WhatsApp in seinem Blog.

Über den Autor

Tina Plewinski Experte für Amazon

Bereits Anfang 2013 verschlug es Tina eher zufällig in die Redaktion von OnlinehändlerNews und damit auch in die Welt des Online-Handels. Ein besonderes Faible hat sie nicht nur für Kaffee und Literatur, sondern auch für Amazon – egal ob neue Services, spannende Technologien oder kuriose Patente: Alles, was mit dem US-Riesen zu tun hat, lässt ihr Herz höherschlagen. Nicht umsonst zeigt sie sich als Redakteurin vom Dienst für den Amazon Watchblog verantwortlich.

Sie haben Fragen oder Anregungen?

Kontaktieren Sie Tina Plewinski

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.