Teilen Teilen Kommentare Drucken
Der frühe Vogel

Nutzt Facebook bald Nutzer-Telefonnummern, um Werbung auszuspielen?

Veröffentlicht: 05.03.2019 | Autor: Michael Pohlgeers | Letzte Aktualisierung: 05.03.2019
Facebook auf einem Smartphone

Schon seit geraumer Zeit können Facebook-Nutzer bei dem sozialen Netzwerk ihre Telefonnummer hinterlegen, um eine Zwei-Faktor-Authentifizierung einzurichten und im Fall eines vergessenen Passworts einfacher wieder auf ihr Konto zugreifen zu können. Doch wie t3n.de nun berichtet, lässt Facebook diese hinterlegte Telefonnummer nicht mehr als mögliches Opt-out bei der Suche nach Nutzerprofilen zu. Das bedeutet, dass Nutzerprofile anhand der Telefonnummer gefunden werden können – und zwar unabhängig davon, ob der Suchende bei Facebook angemeldet ist oder nicht.

„Dass das Unternehmen hier auf die Handynummer setzt, hat wohl den Grund, dass man so auch netzwerkübergreifend Daten und Konten zusammenführen und verwenden kann – also beispielsweise auch für WhatsApp oder Instagram“, schreibt t3n. Dass Facebook diesen Datenschatz mittelfristig für die Ausspielung von Werbung einsetzen wolle, sei „verständlich“, aber dass den Nutzern das missfalle eben auch.

Immerhin: Die Nutzer können weiterhin einstellen, dass ihre Telefonnummer nicht angezeigt wird. Doch auch ohne Anzeige könne das Profil im Rahmen einer Suche über den Abgleich einer Kontaktliste gefunden werden. Zudem können die Nutzer auch festlegen, ob nur Freunde oder Freunde von Freunden und eben nicht jeder das Profil anhand der Telefonnummer finden kann. Gänzlich abschalten lässt sich die Funktion aber eben nicht.

Facebook wird sich in jedem Fall für dieses Verhalten rechtfertigen müssen. Das Unternehmen hatte bei der Angabe der Telefonnummer immer behauptet, diese nur aus Sicherheitsgründen und für die Zwei-Faktor-Authentifizierung zu verwenden.

Pinterest baut E-Commerce-Aktivitäten aus

Das Bilder-Netzwerk Pinterest hat neue Tools gestartet, um den Verkauf von Waren zu erleichtern. Nach Angaben der Internet World können Marken mit dem „Catalogs“ genannten Feature nun ihren kompletten Produktkatalog bei Pinterest hochladen. Damit können sie mehr kaufbare Pins hinterlegen. Zudem mache Pinterest es nun möglich, Shopping Ads direkt aus dem Feed heraus zu schalten.

Smartphone-Reparatur: Saturn startet „Sofort Service“

Der Elektronikmarkt Saturn bietet in seinen Filialen ab sofort einen „Sofort Service“ für die Smartphone-Reparatur an. Wie W&V berichtet, will das Unternehmen gängige Geräte hier innerhalb von ein bis zwei Stunden reparieren. Einen Termin sollen die Kunden dabei nicht vereinbaren müssen – direkt am Schalter soll ein Zeit- und Kostenvoranschlag ausgestellt werden. Auf die durchgeführten Reparaturen bietet Saturn ein Jahr Garantie.

Über den Autor

Michael Pohlgeers Experte für Marktplätze

Micha gehört zu den „alten Hasen“ in der Redaktion und ist seit 2013 Teil der E-Commerce-Welt. Als stellvertretender Chefredakteur hat er die Themenauswahl mit auf dem Tisch, schreibt aber auch selbst mit Vorliebe zu zahlreichen neuen Entwicklungen in der Branche. Zudem gehört er zu den Stammgästen in den Multimedia-Formaten OnAir und OnScreen.

Sie haben Fragen oder Anregungen?

Kontaktieren Sie Michael Pohlgeers

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.