Super Banner Wallpaper

Das Infoportal des Händlerbundes

KATEGORIEN...
Es geht um Markt Zuckerberg, den Hamburgcoind und einer neuen Mobile-Payment-Initiative.
close button
18.10.2018 – Mark Zuckerberg soll Facebook-Aufsichtsrat verlassen | Hamburg will eigene Kryptowährung | Payback startet EHI Mobile-Payment-Initiative
| Kategorie: e-Commerce Tipps

In der heutigen Tageszusammenfassung geht es um Influencer, Kisura, DocMorris und um Hermes bzw. DHL.

Top Themen
© Anna Demianenko - Shutterstock.com

Influencer: Abmahnungen nehmen zu

Die Wettbewerbszentrale hat auch hierzulande immer mehr mit Influencern zu tun. Seit Oktober 2017 hat die Behörde 16 Mal Influencer und Unternehmen abgemahnt, weil Werbung nicht ausreichend als solche gekennzeichnet war. Christina Kiel von der Wettbewerbszentrale meint: „Weitere Fälle werden geprüft. Wir bekommen vermehrt Beschwerden von Verbrauchern, die sich getäuscht fühlen.“ Insgesamt geht Kiel „davon aus, dass es eine wachsende Branche ist.“

Kisura: Präsentation von neuem Investor

Das Curated-Shopping-StartUp Kisura hat anscheinend einen neuen Investor gefunden. „Für Kisura geht es weiter in einem neuen Gewand: Der Geschäftsbetrieb wurde übernommen“, heißt es auszugsweise in einer E-Mail, die Kisura-Kunden am vergangenen Freitag erhalten haben. Dort werden sie außerdem dazu aufgefordert, ihre persönlichen Daten auf den neuen Investor zu übertragen. Um wen es sich dabei handeln soll, kann an dieser Stelle nachgelesen werden.

DocMorris: Versandapotheke veröffentlicht Überraschungsbox

DocMorris-Kunden können ab dem 7. Mai 2018 neue Überraschungsboxen bestellen. Dabei handelt es sich um eine Sommer-Edition, die Pflege- und Kosmetikprodukte aus den Bereichen Wellness, Beauty und Gesundheit bereithält, wobei der genaue Inhalt nicht bekannt gegeben wird. Die Überraschungsboxen werden 14,99 Euro kosten – der tatsächliche Warenwert soll jedoch mehr als doppelt so hoch sein. DocMorris wird insgesamt 2.500 Stück auf den Markt bringen.

Hermes & DHL: Millionenschwere Investitionen in Mitteldeutschland

Sowohl Hermes als auch die DHL haben millionenschwere Investitionen für die Region Mitteldeutschland bekannt gegeben. So wird Hermes ein neues Logistikzentrum im Raum Halle/Leipzig errichten, das insgesamt 44,1 Millionen Euro kosten und bereits im kommenden Jahr fertig sein soll. Die DHL wiederum hat den Bau einer neuen Verteilanlage angekündigt. Diese wird im Güterverkehrszentrum Vieselbach bei Erfurt die erste automatisierte Verteilanlage für Pakete in Thüringen sein und soll täglich 18.000 Pakete verarbeiten können, schreibt der Logistik Watchblog.

Geschrieben von Christian Laude
ARTIKEL WEITEREMPFEHLEN
895 mal gelesen
ÄHNLICHE ARTIKEL

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren