Teilen Teilen Kommentare Drucken
Kurzmeldung

Kaufhof trennt sich vom Bonusprogramm Payback

Veröffentlicht: 04.06.2019 | Autor: Corinna Flemming | Letzte Aktualisierung: 04.06.2019
Payback-App

Noch bis Ende des Jahres können Kunden von Kaufhof ihre gesammelten Payback-Punkte und Coupons in den Läden einlösen, dann ist Schluss. Die Warenhauskette beendet die Kooperation mit dem Bonusprogramm-Betreiber, wie es laut der Internetworld von einem Insider heißt. Der Ende Dezember auslaufende Vertrag soll demnach nicht verlängert werden. Stattdessen will Kaufhof künftig auf das hauseigene Treueprogramm setzen.

Karstadt-Karte soll Loyalität belohnen

Statt mit Payback will der Konzern künftig mit der hauseigenen Karstadt-Karte die Kunden bei der Stange halten, deren Treue belohnen und gezielt Vorteile anbieten. Wie die Internetworld mit Verweis auf die Lebensmittelzeitung schreibt, soll die Trennung von Kaufhof ausgegangen sein. Payback soll wohl vergeblich versucht haben, an der gemeinsamen Kooperation weiter festzuhalten. Beide Unternehmen wollten sich zu den Spekulationen um eine Trennung nicht äußern.

Schwere Zeiten für den Kaufhausriesen 

Es bleibt abzuwarten, ob dieser Schritt von Erfolg gekrönt sein wird. Erst im November 2018 haben sich die beiden krisengebeutelten Warenhäuser Galeria Kaufhof und Karstadt zusammengeschlossen und arbeiten nun gemeinsam als neuer Einzelhandelsriese unter dem Namen „Galeria Karstadt Kaufhof“. Aus den roten Zahlen hat man es bislang allerdings noch immer nicht geschafft, bei Kaufhof stand Ende des abgelaufenen Geschäftsjahrs noch immer ein Fehlbetrag in dreistelliger Millionenhöhe. Und auch das etwas angestaubte Image wird die Warenhauskette nicht los, da hilft auch kein neu aufgesetzter Werbespot, der so auch schon vor 15 Jahren hätte laufen können.

Mit der Zusammenarbeit mit Payback und dem starken vorhandenen Netzwerk hätte Galeria Karstadt Kaufhof seinen Kunden einen zusätzliche Vorteil bringen können. Ob die hauseigene Karstadt-Karte angenommen wird, wird sich zeigen.

Über den Autor

Corinna Flemming Experte für Internationales

Nach verschiedenen Stationen im Redaktionsumfeld wurde schließlich das Thema E-Commerce im Mai 2017 zum Job von Corinna. Seit sie Mitglied bei den OnlinehändlerNews ist, kann sie ihre Liebe zur englischen Sprache jeden Tag in ihre Arbeit einbringen und hat sich dementsprechend auf den Bereich Internationales spezialisiert.

Sie haben Fragen oder Anregungen?

Kontaktieren Sie Corinna Flemming

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.