Teilen Teilen Kommentare Drucken
„Keine Panik vorm Style-Virus“

Zalando: Werbe-Entgleisung mit Coronavirus-Anspielung

Veröffentlicht: 03.02.2020 | Autor: Corinna Flemming | Letzte Aktualisierung: 03.02.2020
Zalando Logo Smartphone

Der Coronavirus bestimmt aktuell sämtliche Medien auf der ganzen Welt. In China sind bereits über 300 Menschen der Lungenkrankheit zum Opfer gefallen. Dennoch scheint es der Modehändler Zalando für angemessen zu halten, das Thema für eine Werbemail aufzugreifen. Die Empörung unter dem Empfängern ist entsprechend groß.

„Hat’s dich auch erwischt?“

Wie das Redaktionsnetzwerk Deutschland schreibt, soll die E-Mail von Zalando mit dem fragwürdigen Betreff „Keine Panik vorm Style-Virus“ inklusive Zwinker-Smiley am gestrigen Sonntag an die Kunden rausgegangen sein. Weiter heißt es in der Nachricht: „Hat’s dich auch erwischt? Da hilft nur eins: Füße hoch und unsere persönlichen Empfehlungen auschecken.“ Diese Werbebotschaft kam bei einem Großteil der Empfänger weniger gut an, ihrem Ärger über die „geschmacklose“ Werbung machten viele bei Twitter Luft:

Auf Nachfrage hat uns Zalando folgendes Statement zukommen lassen: „Am 2. Februar hat Zalando einen Newsletter an deutsche Kundinnen und Kunden verschickt, der darauf anspielt, dass der Winter in Deutschland klassischerweise Erkältungssaison ist. Wir bedauern die verwendete Formulierung in anbetracht der aktuellen Weltgeschehnisse und entschuldigen uns dafür.“

Über den Autor

Corinna Flemming Experte für Internationales

Nach verschiedenen Stationen im Redaktionsumfeld wurde schließlich das Thema E-Commerce im Mai 2017 zum Job von Corinna. Seit sie Mitglied bei den OnlinehändlerNews ist, kann sie ihre Liebe zur englischen Sprache jeden Tag in ihre Arbeit einbringen und hat sich dementsprechend auf den Bereich Internationales spezialisiert.

Sie haben Fragen oder Anregungen?

Kontaktieren Sie Corinna Flemming

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.