Teilen Teilen Kommentare Drucken
Video der Woche

Kaffee ans Bett? – Das muss nicht romantisch enden

Veröffentlicht: 02.10.2020 | Geschrieben von: Hanna Behn | Letzte Aktualisierung: 02.10.2020
Cappuccino im Bett verschüttet

Kaffee ans Bett bringen – das zählt als eine der romantischsten Gesten am Morgen und so wird dieses Thema auch in Film- und Werbeszenen immer wieder aufgegriffen. Da räkelt sich etwa eine junge Frau noch in den Laken während der Partner schon mal kunstfertig und mit Liebe zum Detail den Cappuccino mit erlesenen Bohnen zubereitet, mit dem perfekten Milchschaum-Herzchen dekoriert und das dampfende Heißgetränk zumeist in froher Erwartung zurück ins Liebesnest lanciert. 

Tja, aber die Realität kann einem durchaus einen fetten Strich durch die Rechnung machen, wie Online-Händler Galaxus mit seiner aktuellen Werbekampagne eindrücklich unter Beweis stellt. In Zusammenarbeit mit Plan B Films zeigen die Schweizer drei alternative Möglichkeiten, wie diese als Liebesweis gedachte Aktion tatsächlich enden kann. Denn zack, landet das heiße Gebräu auf der Matratze und statt dankbarem Gesäusel hagelt es Schimpftiraden und Anweisungen, die Flecken zu entfernen. Auch kann es passieren, dass die Angebetete überhaupt nicht mehr im Bett ist oder aber ein totaler Morgenmuffel und auch trotz der Aussicht auf den Koffeinschub keinen Bock hat, etwa die geplante Wandertour schon in aller Frühe starten zu müssen.

Statt kitschiger Romantik zurück zum ernüchternden Alltag passt zum Motto des Schweizer Händlers: „Wir haben die Produkte, du das Leben.“ Und so werden wenig subtil immer auch Namen und Preise der verschiedenen Artikel in die Szenerie eingeblendet. Galaxus Ausflug ins „wahre Leben“ – unsere Videos der Woche: 

Über die Autorin

Hanna Behn Expertin für: Usability

Hanna fand Anfang 2019 ins Team der OnlinehändlerNews. Sie war mehrere Jahre journalistisch im Bereich Versicherungen unterwegs, dann entdeckte sie als Redakteurin für Ratgeber- und Produkttexte die E-Commerce-Branche für sich. Als Design-Liebhaberin und Germanistin hat sie nutzerfreundlich gestaltete Online-Shops mit gutem Content besonders gern.

Sie haben Fragen oder Anregungen?

Kontaktieren Sie Hanna Behn

Kommentare  

#1 B. Scheuert 2020-10-18 20:30
Ist das korrektes Mundart?

"Will du mich verschrocke häsch, dänk?"
"Das goht nie me uus."
Zitieren

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.