Google: Neue Targeting-Option und App-Kampagne

Veröffentlicht: 28.09.2015 | Geschrieben von: Christian Laude Test | Letzte Aktualisierung: 23.02.2016

Der Suchmaschinenriese Google launcht zwei neue Produkte im Anzeigenbereich: Während „Customer Match“ innerhalb der nächsten Wochen ausgerollt werden und die Targeting-Optionen optimieren soll, steht Entwicklern und Werbetreibenden die „Universal App Campaigns“ ab sofort zur Verfügung, um Apps erfolgreicher vermarkten zu können.

Google-Handy

Denys Prykhodov / Shutterstock.com

Targeting-Optimierung durch Customer Match

Hier haben Werbetreibende zukünftig die Möglichkeit, gezielter Kunden zu erreichen. Bei Customer Match können beispielsweise E-Mail-Adressen-Listen hochgeladen und mit registrierten Google-Konten abgeglichen werden, um so besser Werbung schalten und Kampagnen starten zu können. Dadurch können insgesamt die entsprechenden Zielgruppen eindeutiger ermittelt beziehungsweise angesprochen werden.

Google selbst nennt als Beispiel für diese Targeting-Option die Reisebranche: „Du kannst nun Menschen erreichen, die Bestandteil Deines Treueprogramms sind und die nächste Reise planen. Wenn diese Mitglieder beispielsweise nach ‚Nonstopflügen nach New York‘ bei Google suchen, kannst Du ihnen relevante Ads oben innerhalb der Suchergebnisse auf jedem Gerät anzeigen. Und wenn diese Mitglieder ihre Lieblingsvideos auf Youtube anschauen oder sich über Gmail informieren, kannst Du ihnen Ads anzeigen, die sie dazu inspirieren, ihre nächste Reise zu planen.“

Reichweiten-Erhöhung durch Universal App Campaigns

Auch im App-Bereich will Google nachlegen: Mit den Universal App Campaigns können Entwickler und Werbetreibende ab sofort leichter plattformübergreifend für ihre Apps werben. Dies soll für die Google-Suche, Google Play, YouTube und dem Google Display Network gelten. So können Apps mit nur wenigen Schritten beworben werden. Dafür muss der Werbetreibende den Cost-per-Install-Wert festlegen, wonach Google den Rest übernimmt.

Google beschreibt die Universal App Campaigns als „one-stop-shop“-Kampagnen-Typ, der die Reichweite erhöhen und die Installations-Rate innerhalb des Anroid App-Stores maximieren soll. Dafür optimiert Google die Kampagnen und schaltet automatisiert die nach eigenen Angaben bestmöglichen Ad-Formate.

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.

Meistgelesene Artikel