Anonyme Testkäufe: Lebensmittel-Online-Handel in Bayern soll schärfer kontrolliert werden

Veröffentlicht: 21.03.2017 | Geschrieben von: Christoph Pech | Letzte Aktualisierung: 30.04.2018

Das Bundesland Bayern will den Lebensmittel-Handel im Internet künftig intensiver kontrollieren. Die Frequenz der 2014 gestarteten anonymen Testkäufe soll erhöht werden.

Lebensmittel

© margouillat photo / Shutterstock.com

In Bayern verkaufen mittlerweile etwa 2.000 Lebensmittelunternehmen ihre Waren auch online. Daher will das Bundesland den Online-Handel mit Lebensmittel künftig intensiver kontrollieren, wie das Wochenblatt berichtet. Verbraucherschutzministerin Ulrike Scharf erklärte am Montag: „Immer mehr Verbraucher kaufen ihre Lebensmittel auch im Internet. Sicherheit und Qualität der Waren müssen oberste Priorität haben. Bayern überprüft die gelieferten Lebensmittel mit anonymen Testkäufen zukünftig noch intensiver. Damit stärken wir den Schutz für die Kunden. Das Internet darf kein rechtsfreier Raum sein.“

Unzureichende Kühlkette und Kennzeichnungsmängel

Bereits seit 2014 wird der Online-Handel mit Lebensmitteln in Bayern stichprobenartig mit anonymen Testkäufen kontrolliert. Wichtig ist gerade bei leicht verderblichen Lebensmitteln eine lückenlose Kühlkette und gerade hier gibt es offenbar noch Nachholbedarf. Die Kontaktstelle Internethandel des Bayerischen Landesamtes für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) führte kürzlich Testkäufe von Wurstaufschnitt durch. Das ernüchternde Ergebnisse: Etwa die Hälfte der 19 getesteten Proben wies eine nicht ausreichende Kühlung auf. Gesundheitsgefährdend sei zwar keine Probe gewesen, zufriedenstellend ist dieses Ergebnis aber nicht.

Das LGL stellte darüber hinaus Kennzeichnungsmängel fest. Das ist vor allem für Allergiker enorm wichtig. Bei festgestellten Verstößen, informiert das LGL die Behörden vor Ort. Eine weitere Serie anonymer Testkäufe werde derzeit vorbereitet. Dabei sollen auch die bayerischen Online-Händler identifiziert und überprüft werden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.

Meistgelesene Artikel