Teilen Teilen Kommentare Drucken
Starker Kundenzuwachs

Zalando knackt neuen Bestellrekord

Veröffentlicht: 01.08.2019 | Autor: Corinna Flemming | Letzte Aktualisierung: 01.08.2019
Zalando Boxen

Der Online-Modehändler Zalando hat seine Geschäftszahlen für das zweite Quartal präsentiert. Diese können sich durchaus sehen lassen. Der Umsatz stieg im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 20 Prozent auf 1,6 Mrd. Euro an, das bereinigte operative Ergebnis (EBIT) lag bei 101,7 Millionen Euro. Auch kamen immer mehr User auf Zalandos Website: Im zweiten Quartal 2019 gingen die Seitenaufrufe um 34,3 Prozent auf 986,4 Millionen nach oben.

Anzahl aktiver Kunden wächst deutlich

Besonder signifikant konnte Zalando die Zahl der aktiven Kunden steigern: In allen 17 europäischen Märkten zählen die Berliner jetzt 28,3 Millionen Käufer, ein Anstieg um 15,2 Prozent. „Mehr Kunden als je zuvor haben Zalando als ihren Starting Point for Fashion, ihre erste Anlaufstelle für Mode, gewählt. Das zeigt: Unser Fokus darauf, Kunden ein optimales Einkaufserlebnis zu bieten, zahlt sich aus”, kommentiert Chief Financial Officer David Schröder in einer Unternehmensmeldung.

Bei den Bestellungen wurde sogar ein neuer Rekordwert erreicht. Lag die Zahl im zweiten Quartal 2018 noch bei 29 Millionen, gingen in den letzten drei Monaten stolze 36,1 Millionen Aufträge bei Zalando ein. Dafür gab es einen leichten Rückgang bei der Warenkorbgröße von vormals 58,40 Euro auf aktuell 56,90 Euro.

Gewinnerwartung nach oben korrigiert

„Unsere Transformation zur Plattform nimmt weiter Fahrt auf. Das Wachstum unseres Partnerprogramms macht unser Sortiment für Kunden noch attraktiver und diverser. Dies führt gleichzeitig dazu, dass unser GMV deutlich schneller wächst als der Umsatz – im Einklang mit unserer langfristigen Strategie”, so der CFO weiter. Auch in den kommenden Monaten will der Modehändler sein Sortiment weiter ausbauen, unter anderem soll das Premiumsegment ausgeweitet werden. Weiter im Fokus steht die Förderung von Kooperationen mit Offline-Händlern, zusätzlich soll verstärkt nachhaltige Mode angeboten werden.

Bestärkt durch das erfolgreiche erste Halbjahr 2019 hat Zalando jetzt sogar seine Gewinnerwartung für das Gesamtjahr angehoben und prognostiziert ein bereinigtes EBIT in der oberen Hälfte der Spanne von 175-225 Millionen Euro. Dennoch will der Konzern auch weiterhin wachsen und plant für das aktuelle Geschäftsjahr Investitionen in einer Gesamthöhe von rund 300 Millionen Euro.

Über den Autor

Corinna Flemming Experte für Internationales

Nach verschiedenen Stationen im Redaktionsumfeld wurde schließlich das Thema E-Commerce im Mai 2017 zum Job von Corinna. Seit sie Mitglied bei den OnlinehändlerNews ist, kann sie ihre Liebe zur englischen Sprache jeden Tag in ihre Arbeit einbringen und hat sich dementsprechend auf den Bereich Internationales spezialisiert.

Sie haben Fragen oder Anregungen?

Kontaktieren Sie Corinna Flemming

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.

Meistgelesene Artikel