Teilen Teilen Kommentare Drucken
Die ersten Schritte auf dem Marktplatz

eBay für Einsteiger

Veröffentlicht: 31.07.2019 | Autor: Corinna Flemming | Letzte Aktualisierung: 31.07.2019
Ebay auf Smartphone

Um auf eBay seine Artikel verkaufen zu können, muss grundsätzlich ein gewerbliches Verkäuferkonto angelegt werden, alternativ kann auch ein bestehendes Konto auf gewerblich umgestellt werden. Wie im eBay-Regelbuch steht, muss dann ein gewerbliches Konto angelegt werden, „wenn Sie planmäßig und dauerhaft Waren und/oder Leistungen gegen Entgelt anbieten und die Tätigkeit einen gewissen organisatorischen Mindestaufwand erfordert.“ Im ersten Schritt muss der Name des Unternehmens sowie eine offizielle E-Mail-Adresse angeben werden. Bei einem Unternehmen mit mehreren Mitarbeitern ist es ratsam, eine Mailadresse zu hinterlegen, auf die alle involvierten Kollegen Zugriff haben.

Um auf dem Marktplatz rechtssicher handeln zu können, müssen anschließend alle rechtlich und steuerlich erforderlichen Informationen hinterlegt werden. Dazu gehören das Impressum, die Widerrufsbelehrung, AGB, eine Datenschutzerklärung sowie aktuelle Kontaktinformationen. Seit dem Inkrafttreten des neuen Umsatzsteuergesetzes verlangt eBay von jedem gewerblichen Verkäufer außerdem eine Bescheinigung nach § 22f UStG. Diese bestätigt die steuerliche Erfassung des Verkäufers und kann beim zuständigen Finanzamt eingeholt werden. Anschließend muss jeder gewerbliche Verkäufer die Bescheinigung bei eBay hochladen. 

Bescheinigung über die steuerliche Erfassung © Screenshot eBay.de

Der richtige Payment-Mix

Wichtig für neue Verkäufer ist die Auswahl der akzeptierten Zahlungsmethoden. eBay lässt die Händler dabei aus verschiedenen Möglichkeiten auswählen: 

  • Zahlung per PayPal (die einfachste, schnellste und sicherste Zahlungsmethode bei eBay)
  • Zahlung per Überweisung
  • Zahlung bei Abholung 
  • Kauf auf Rechnung (eine der beliebtesten Zahlungsmethoden in Deutschland)
  • Zahlung per Nachnahme
  • Option „Sofortiges Bezahlen”

eBay selbst empfiehlt die Zahlungsmethode PayPal, da diese nicht nur die beliebteste Variante auf dem Marktplatz ist, sondern ein PayPal-Konto eine der Voraussetzungen für die Eröffnung eines eBay-Shops ist. Zu den weiteren Rahmenbedingungen gehören die  Versand- und Rücknahmebedingungen. Darunter fallen Angaben über die Bearbeitungszeit, die Versandservices mit den jeweiligen Versandkosten und detaillierte Angaben über die Rücknahmen. Wichtig: Gewerbliche Verkäufer sind verpflichtet, Rücknahmen zu 

Die vier Shop-Varianten bei eBay

Bevor neue Händler mit dem Verkauf auf eBay beginnen, sollten sie sich mit der eigenen Entwicklung auseinandersetzen und sich die Frage stellen „Wo will ich hin?“. Für einen erfolgreichen Verkauf auf der eigenen Plattform bietet eBay die sogenannten eBay-Shops an: Ein Abo-Modell mit vier verschiedenen Varianten, welche die unterschiedlichen Bedürfnisse der Online-Händler abdecken. Je nachdem, wie viele Angebote ein Händler auf eBay pro Monat erstellen will, kann zwischen einem Basis-, Top-, Premium- oder Platin-Shop gewählt werden.

...


OHM 2019 Q3 eb

Der vorliegende Text ist ein Auszug aus unserem aktuellen Onlinehändler Magazin Q3/2019. Im weiteren Verlauf des Beitrags werden unter anderem die vier verschiedenen Abo-Modelle genauer betrachtet sowie die Angebotseinstellungen des Marktplatzes beleuchtet.

Zusätzlich finden Sie im Magazin einen ganzen Themenkomplex rund um den Verkauf auf Ebay, mit vielen weiteren hilfreichen Tipps und einem Interview mit dem Management von Ebay Deutschland. Außerdem haben wir uns mit wichtigen Marktplätzen, Black Hat SEO, häufigen Rechtsfehlern, dem chinesischen Online-Giganten Alibaba oder auch Kennzahlen aus der Lagerlogistik beschäftigt. Auf insgesamt 146 Seiten finden Online-Händler nicht nur nützliche Tipps für die Praxis, sondern auch alles, um auf dem Laufenden zu bleiben. 

Sie können das Magazin als digitale PDF-Version oder als Printausgabe auf dem Händlerbund Marketplace bestellen:

Digitale Version bestellen    Printausgabe bestellen

Sie wollen keine Ausgabe mehr verpassen? Dann ist das Abo genau das Richtige für Sie:

Jetzt ein Jahresabo abschließen!

Wir wünschen viel Spaß beim Lesen!

Über den Autor

Corinna Flemming Experte für Internationales

Nach verschiedenen Stationen im Redaktionsumfeld wurde schließlich das Thema E-Commerce im Mai 2017 zum Job von Corinna. Seit sie Mitglied bei den OnlinehändlerNews ist, kann sie ihre Liebe zur englischen Sprache jeden Tag in ihre Arbeit einbringen und hat sich dementsprechend auf den Bereich Internationales spezialisiert.

Sie haben Fragen oder Anregungen?

Kontaktieren Sie Corinna Flemming

Kommentare  

#1 Heidemann 2019-08-01 10:37
wer Ebay für "Einsteiger" anbietet - sollte sich vielleicht auch mal mit dem Ausstieg beschäftigen - vor allem wenn Sie ein gewerbliches Konto hatten.
bei mir hat es 4 Monate gedauert das Konto zu schließen ,und das auch nur so "schnell" weil ich denen dann letztendlich noch mein Restguthaben über ein paar Euro geschenkt habe (bzw. für guten Zweck angedacht)
einfacher wäre es ein paar Artikel Kuba oder Nordkorea zu verkaufen - dann geht das sehr schnell - aber wenn Sie noch einen Privataccount haben - dann ist der auch zu.
Zitieren

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.