Teilen Teilen Kommentare Drucken
Umsatz- und Bekanntheitssteigerung

Instagram Shopping lohnt sich für KMU

Veröffentlicht: 07.05.2019 | Autor: Christoph Pech | Letzte Aktualisierung: 07.05.2019
Instagram auf Smartphone

Instagram ist mittlerweile offenbar ein valider E-Commerce-Kanal für kleine und mittelständische Unternehmen. Erstmals hat das Bildernetzwerk Zahlen für KMU auf seiner Plattform veröffentlicht, auf Basis einer Ipsos-Umfrage im Auftrag von Instagram. 46 Prozent der befragten Unternehmen haben dabei angegeben, dass Instagram dabei helfe, ihr Geschäft erfolgreicher zu machen, so Internetworld.

52 Prozent, also mehr als die Hälfte, finden Instagram hilfreich, um die Bekanntheit der eigenen Marke zu steigern. Am wichtigsten aber: Vier von zehn befragten Unternehmen bestätigen, dass sie ihre Umsätze mit Hilfe des Netzwerks steigern konnten. Knapp die Hälfte verzeichnet höhere Verkäufe, seitdem mit der Nutzung begonnen wurde, 47 Prozent freuen sich über mehr verkaufte Produkte bzw. Services. Die Einführung von Instagram Shopping dürfte dazu ihr Übriges getan haben.

Entscheidend für Gründer

Für junge Gründer ist Instagram aus dem Marketing-Mix nicht wegzudenken. 97 Prozent der befragten Gründer nennen Instagram als wichtige Marketingplattform. Einer von zehn Gründern habe sein Unternehmen sogar auf der Plattform gestartet. 58 Prozent der Befragten sind gar der Meinung, dass Instagram die besten Möglichkeiten bietet, das eigene Unternehmen zu repräsentieren.

Auch beim leidigen Thema Fachkräftemangel kann das Bildernetzwerk offenbar helfen. Befragt nach der Nutzung für die Mitarbeitersuche geben 47 Prozent der KMU an, dass Instagram helfe, potenziellen Bewerbern das eigene Unternehmen näher zu bringen. Für 37 Prozent ist es ein nützliches Tool, Mitarbeiter zu gewinnen, 35 Prozent nutzen es für die Suche nach Talenten.

Im November 2018 wurde die Umfrage unter 3.000 deutschen Instagram-Nutzern und 1.000 KMU durchgeführt. Die Befragten waren dabei in den Unternehmen für Werbe-, Marketing-, PR- oder Kommunikationsaktivitäten verantwortlich und kümmern sich um den Instagram-Account des Unternehmens.

Über den Autor

Christoph Pech Experte für Digital Tech

Christoph ist seit 2016 Teil des OHN-Teams. In einem früheren Leben hat er Technik getestet und hat sich deswegen nicht zweimal bitten lassen, als es um die Verantwortung der Digital-Tech-Sparte ging. Digitale Politik, Augmented Reality und smarte KIs sind seine Themen, ganz besonders, wenn Amazon, Ebay, Otto und Co. diese auch noch zu E-Commerce-Themen machen. Darüber hinaus kümmert sich Christoph um den Youtube-Kanal.

Sie haben Fragen oder Anregungen?

Kontaktieren Sie Christoph Pech

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.

Meistgelesene Artikel