Teilen Teilen Kommentare Drucken

„Prime für Ebay“ - Treueprogramm für zweite Jahreshälfte 2015 geplant

Veröffentlicht: 30.04.2015 | Autor: Julia Ptock | Letzte Aktualisierung: 30.04.2015 | Gelesen: 5291 mal

Bei Ebay befindet sich momentan viel im Wandel. Gerüchte bleiben da nicht aus. So soll Ebay planen ein Treueprogramm einzuführen, was ähnlich wie Amazon Prime funktionieren soll. Und dies entspricht nach Angaben von Ebay auch den Tatsachen.

Ebay Logo mit Lupe hervorgehoben

Gil C / Shutterstock.com

Ebay entwickelt sich weiter und will dabei vor allem mit Service und Kundenfreundlichkeit punkten. Warum sich also nicht an Amazon Prime orientieren und ein ähnliches Programm auf die Beine stellen?

Bei den neusten Gerüchten rund um Ebay geht es genau darum. So heißt es unter anderem bei Wortfilter.de „eBay NEWS: Noch nicht offiziell, aber schon sehr nah an dem was kommt“ und auch take-me-to-auction.de titelt „Neues aus der eBay Gerüchteküche zum geplanten ´eBay Prime Programm`“. Beide Artikel beziehen sich auf eine Diskussion in der Facebook Wortfilter Gruppe.

Ebay Treueprogramm momentan in Testphase

Und tatsächlich plant Ebay die Einführung eines Treueprogramms. Dies wurde bereits Anfang März offiziell angekündigt (wir berichteten). Zum damaligen Zeitpunkt erklärte Ebay in der Meldung: „Teilnehmende Käufer werden gegen die Zahlung eines geringen Jahresbeitrags von einer Reihe attraktiver Vorteile profitieren, zum Beispiel beim Versand und bei den Rücknahmen.“

Und auch im Ebay Käuferportal finden sich Informationen zu dem Treueprogramm. Dort heißt es, dass derzeit das Programm „mit einer ausgewählten Gruppe von Verkäufern“ getestet wird. Händler, die an dem Programm teilnehmen möchten, müssen allerdings einige Auflagen erfüllen. Neben Top-bewertungen und Artikeln mit Ebay-Garantie muss auch ein kostenloser und schneller Versand am Tag der Bestellung bei Zahlungseingang bis zu einer bestimmten Uhrzeit gewährleistet sein. Auch die Rücknahme von Artikeln bis zu einem Monat soll kostenlos sein. Ebay will sogar einen Teil der Kosten dafür übernehmen. „Ebay unterstützt die Verkäufer dabei mit zusätzlichen Rabatten auf die Verkaufsprovision“, erklärt ein Ebay Sprecher.

Ein genaues Datum für die Einführung ist bisher nicht bekannt, allerdings ist laut Ebay mit einem Start in der zweiten Jahreshälfte 2015 zu rechnen.

Gerüchte werden nicht kommentiert

Die Medienberichte über einen Preis von angeblich 15 bis 25 Euro will Ebay aktuell nicht bestätigen. Auf Nachfrage erklärt ein Sprecher des Unternehmens gegenüber OnlinehändlerNews per E-Mail: „Genaue Angaben zur Höhe des Jahresbeitrags für das Programm können wir derzeit noch nicht machen.“ Zudem will Ebay die „Gerüchte und Spekulationen grundsätzlich nicht kommentieren“.

Welche Auswirkungen das Treuprogramm von Ebay auf Verkäufer haben wird, ist bisher kaum abzusehen. Informationen zu den weiteren Neuerungen, die mit dem Ebay Frühjahrs-Update zusammenhängen, finden Sie hier.

Sollte es Neuigkeiten in Bezug auf Neuerungen bei Ebay und speziell zum Treueprogramm geben, werden wir Sie informieren.

 

Kommentare  

#2 N.W. 2015-05-06 12:24
Das läuft dann wie bei dem "Versand kostenlos":
Die Versandkosten werden eingepreist und der Kunde zahlt ab dem zweiten Artikel drauf. Der Verkäuferbonus nach einem Jahr halbiert und schließlich ganz abgeschafft.

Kunden können dazu noch bereits nach 3Tagen einen Fall eröffnen, der einen Mangelpunkt ergibt, wenn der Versender mal nach vertraglich zugesicherter Regellaufzeit von 2-4 Tagen arbeitet. Nach wenigen Monaten ist man dann die Top-Bewertung los und den Bonus auch.

Als Händler bin ich bestrebt, einen guten Kundenservice zu bieten, aber was Ebay oder auch Amazon als Service-Verbess erung verkaufen wollen, ist unterm Strich immer zum Nachteil des Käufers und auch des Verkäufers, aber durch höhere Gebühren zum Vorteil für Ebay.
Zitieren
#1 ich 2015-05-04 14:00
Sowas von Abzockerei

Erst kommen die Gebühren auf die VK , dann kommen Rabatte ????

das sind Geschäftsmethod en ... einfach nur noch PFUI !
Zitieren

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.

Meistgelesene Artikel