Teilen Teilen Kommentare Drucken

Die spannendsten E-Commerce-Themen im Februar 2013

Veröffentlicht: 07.03.2013 | Autor: Redaktion | Letzte Aktualisierung: 03.02.2016 | Gelesen: 12392 mal

Was hat die E-Commerce-Branche in den vergangenen Wochen besonders bewegt? Welche Themen sind wichtig, spannend und aktuell? Die Auswertung der Leserzahlen bei OnlinehändlerNews zeigt, dass im Februar das Widerrufrecht, SEPA-Zahlungverfahren und der Einfluss von unethischem Kundenverhalten auf den Online-Handel besonders hoch in der Gunst der Leserschaft standen.

Widerrufsrecht

Sechs Fragen und Antworten zum Händlerbund-Webinar über das Widerrufsrecht waren dabei mit mehr als 2.800 Lesern der interessanteste Artikel des Vormonats. Annegret Mayer, Leiterin der Rechtsabteilung des Händlerbundes, beantwortete dafür Fachfragen rund um Rücksendekosten, 40-Euro-Klausel und Wertersatz.

SEPA-Zahlungsverfahren

Gleich am 01. Februar stieß ein Artikel auf großes Interesse, der alle Online-Händler betrifft: SEPA-Zahlungsmethoden. Genau ein Jahr vor der Einführung des einheitlichen Zahlungsverfahrens für den Euro-Zahlungsverkehrsraum wurde deutlich, dass viele Firmen, Vereine und Behörden noch nicht auf die Umstellung vorbereitet sind. Einigen war SEPA noch gar kein Begriff.

Showrooming, Social-Media-Marketing und Multichannel

Welchen Einfluss „unethisches Verhalten“ auf das Geschäft von Online-Händlern hat – das hatte der drittbeliebteste Artikel des Monats zum Thema. Dazu wurde eine Studie herangezogen, die zeigt, dass Online-Händler vielmehr vom Showrooming profitieren, als das sie durch ungerechtfertigte Retouren verlieren.

Auf den weiteren Plätzen unserer Top 5 der erfolgreichsten Artikel finden sich mit Social-Media-Marketing und Multichannel zwei regelrechte Dauerbrenner der E-Commerce-Szene.

Abmahnungen für nicht-schweizerische „Geneva“-Uhren

Eine Abmahnung zum Verkauf von Uhren der Marke „Geneva“ weckte bis heute bei mehr als 2.100 Lesern das Interesse. Im vorliegenden Fall wurde abgemahnt, weil die angebotenen „Geneva“-Produkte mit der englischsprachigen Bezeichnung für die schweizerische Stadt und den gleichnamigen Kanton Genf nicht aus der Schweiz stammen.

Amazon gerät unter Druck

Auch der Amazon-Skandal schaffte es in unsere Schlagzeilen und bei Ihnen bis auf Platz 7 der meistgelesenen Beiträge im Februar. Wir berichteten darüber, wie nach dem viel zitierten ARD-Bericht Facebook-Fans öffentlich die Freundschaft kündigten, Verleger bei dem E-Commerce-Riesen ausstiegen und die Gewerkschaft Verdi sich in den Fall einschaltete.

Negatives SEO und Facebook-Abmahnungen

Im Februar machten zudem negatives SEO und Massenabmahnungen bei Facebook der E-Commerce-Gemeinde zu schaffen - das zeigt auch das große Interesse für Artikel aus diesem Bereichen bei OnlinehändlerNews.

Zu guter Letzt findet Zalando Platz in unserer Top Ten der beliebtesten Februar-Artikel. Der Senkrechtstarter aus dem Mode-Handel veröffentlichte im Februar seine Umsatz- und Gewinnzahlen für 2011, die zeigten, dass der Schrei-vor-Glück-Händler, sich zwar über einen Milliardenumsatz freuen kann, aber aufgrund hoher Investitionen noch immer rote Zahlen schreibt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.

Meistgelesene Artikel