Teilen Teilen Kommentare Drucken

„Wir waren schlichtweg überwältigt!“: Interview mit Lizza über ihren Auftritt bei DHDL

Veröffentlicht: 07.09.2017 | Autor: Christian Laude | Letzte Aktualisierung: 07.09.2017 | Gelesen: 2411 mal

Das Low-Carb-Pizza-StartUp Lizza konnte in der dritten Staffel von „Die Höhle der Löwen“ die beiden Juroren Frank Thelen und Carsten Maschmeyer von seiner Geschäftsidee überzeugen. Wir haben mit dem Unternehmen über die Entwicklung seit der Ausstrahlung der Sendung gesprochen.

Lizza in Action

© Lizza

Welche Auswirkungen habt Ihr unmittelbar nach der Ausstrahlung der Sendung „Die Höhle der Löwen“ gespürt, beispielsweise durch das mediale Echo?

Schon der Ausstrahlungsabend selbst war für uns sehr aufregend: Mehr als 20.000 Bestellungen und über 300.000 Besucher konnten wir auf unserer Website registrieren – ein Rekord in der Geschichte der Gründershow. In der letzten Septemberwoche 2016 waren wir gar in den Top 10 der Google Trend Charts. Unsere Bestellprognosen wurden um das Fünffache übertroffen. Wir waren schlichtweg überwältigt und haben über mehrere Wochen einen 3-Schicht-Betrieb gefahren, um die Rekordbestellmenge zu bedienen. Auch die Medienresonanz ist seither enorm und klingt nicht ab. Unsere Eltern sammeln die ganzen Veröffentlichungen fleißig, das macht uns richtig stolz.

Welche längerfristigen Folgen hatte der Auftritt für Euch?

Die beiden Löwen und unser Erstgesellschafter waren und sind für uns ein wirklicher Glücksgriff. Die Vertriebs- und Marketingpower von Carsten Maschmeyer, kombiniert mit der Online- und E-Commerce-Kompetenz von Frank Thelen, haben uns besonders am Anfang innert kürzester Zeit aufs “nächste Level” gebracht. Durch unsere Wiederkaufsrate im Online-Shop und die Bekanntheit nach der Sendung zeigten sich auch die Supermärkte schnell beeindruckt. Binnen weniger als einem Jahr wurden wir bei Rewe, Kaufland und Real zentral gelistet und haben auch bereits den Sprung ins europäische Ausland, insbesondere Österreich, geschafft. Mittlerweile gibt’s Lizza bereits in über 6.000 Supermärkten im Kühlregal. Wir können es oft selbst nicht glauben, wie schnell wir im letzten Jahr gewachsen sind.

Frank Thelen und Carsten Maschmeyer haben nach dem Pitch insgesamt 150.000 Euro investiert und dafür 25 Prozent der Anteile erhalten. Was waren die ersten Schritte, die die beiden nach dem Deal unternommen haben? Inwieweit greifen sie heute noch ins Unternehmensgeschehen ein bzw. wie aktiv zeigen sich die beiden und ihr Team?

Das Löwen-Engagement geht weit über die Kapitalausstattung hinaus. Sie stehen uns wahrlich mit Rat und Tat zur Seite. Mit Hilfe von Frank Thelens Team haben wir zum Beispiel unseren Online-Shop aufgebaut und das Team von Carsten Maschmeyer schult monatlich unser Vertriebsteam in punkto schriftlicher und mündlicher Kommunikation. Die beiden sind eine große Unterstützung, haben stets ein offenes Ohr, stellen ab und an kritische und gute Fragen und coachen uns unternehmerisch.

Was hat sich insgesamt seit der Show bei Euch getan?

Seit der Ausstrahlung im September 2017 wuchs unser Team von 2 auf über 40 Mitarbeiter. Mittlerweile vertreiben wir den Teig nicht nur in unserem Online-Shop, sondern es gibt ihn auch in über 6.000 Supermärkten in Deutschland zu kaufen. Täglich werden rund 15.000 Teige produziert. Dazu zählen auch unsere neuesten Produkte: Ein Low-Carb Wrap sowie unser vorgebackener Gastro-Teig, den es bereits in vielen Kantinen und Betriebsrestaurants in Deutschland gibt. Außerdem arbeiten wir gerade an einer Low-Carb Pasta, die noch dieses Jahr auf den Markt kommen soll. Es bleibt sehr spannend...

Meint Ihr, dass Lizza heute auch ohne „Die Höhle der Löwen“ dort stehen würde, wo es jetzt steht? Oder hatte der Auftritt einen entscheiden Einfluss auf den weiteren Verlauf des Unternehmens?

Der Auftritt bei DHDL hat Lizza einem Millionenpublikum bekannt gemacht. Gepaart mit der Einzigartigkeit unserer Pizza ohne Reue hat dies schnell zu ersten Listungen in Supermärkten geführt. Mit den Löwen an unserer Seite haben wir die entsprechende Unterstützung und Expertise an der Hand, die uns in den letzten zwölf Monaten vorangetrieben hat. Ohne die Sendung und die Löwen wären wir bestimmt auch, aber nicht so schnell und professionell gewachsen.

Welche Türen öffneten sich durch die Teilnahme an DHDL für Euch, die sonst verschlossen geblieben wären?

Die Teilnahme bei DHDL und der Zugewinn von Frank Thelen und Carsten Maschmeyer ins Unternehmen hat viel Vertrauen und Vorschusslorbeeren mit sich gebracht, die uns schnell mit Zulieferern, Produktions- und Kooperationspartnern sowie Supermärkten ins Gespräch gebracht haben. Das hat unser Wachstum enorm befeuert. Zudem konnten wir auch stark vom Austausch mit den anderen StartUps und deren Gründern profitieren, was uns viele Dinge richtig(er) und schnell(er) machen ließ.

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.

Schreiben Sie einen Kommentar

Sicherheitscode
Aktualisieren