Teilen Teilen Kommentare Drucken

15.06.2018 – Microsoft arbeitet am kassenlosen Supermarkt | Zalando-Outlet öffnet in Leipzig | Studie: Verbraucher vertrauen auf Influencer

Veröffentlicht: 15.06.2018 | Autor: Redaktion | Letzte Aktualisierung: 15.06.2018

Microsoft bastelt an einem kassenlosen Supermarkt-System, Zalando ist seit gestern auch in Leipzig stationär vertreten und laut einer neuen Studie nimmt das Vertrauen gegenüber Influencern zu.

Zalando Outlet
© Cineberg / Shutterstock.com

Microsoft will System für kassenlosen Supermarkt entwickeln

Konkurrenz für Amazon Go: Wie Golem berichtet, arbeitet derzeit auch Microsoft an einem System, welches in Supermärkten künftig das lästige Schlangestehen an der Kasse ersetzen soll. Der US-Konzern will die neuartige Technik allerdings nicht für eigene Läden verwenden, sondern an Supermärkte auf der ganzen Welt verkaufen. Damit will sich Microsoft im Cloud-Geschäft gegen den schärfsten Konkurrenten Amazon behaupten und wettbewerbsfähig bleiben. Anfang 2018 hatte der erste kassenlose Supermarkt Amazon Go in Seattle eröffnet, weitere sollen noch in diesem Jahr folgen. Details zur neuen Technologie von Microsoft gibt es noch keine, auch keine möglichen Interessen. Das Unternehmen soll die entsprechende Technik wohl aber schon Supermärkten weltweit präsentiert haben.

Zalando eröffnet neues Outlet in Leipzig

Gestern eröffnete der Modehändler Zalando die Tore zu seinem neuen Outlet in der Leipziger Innenstadt. Bereits am Mittwoch und einen Tag vor dem offiziellen Start konnten ausgewählte Besucher einen ersten Blick in den neuen Store mit mehr als 1.000 Quadratmetern Verkaufsfläche werfen. Die Online-Plattform für Mode und Lifestyle wird hier an die 20.000 Produkte von 500 verschiedenen Marken verkaufen, die online nicht mehr angeboten werden können. Für eine geringere Größenauswahl oder kleinere Mängel können Kunden dafür von bis zu 70 Prozent Rabatt profitieren. „Die ersten Kundenstimmen waren durchweg positiv und das gesamte Team ist gespannt auf den Start in der sächsischen Großstadt“, wird Dorothee Schönfeld, Geschäftsführerin der Zalando Outlets bei SchuhMarkt zitiert.

Studie: Einfluss von Influencern auf Kaufentscheidungen

Eine Studie der Abo-Überraschungsbox Degustabox hat ergeben, dass das Vertrauen von Verbrauchern gegenüber Influencern wächst. Befragt wurden hierfür etwa 2.300 Konsumenten. Demnach gaben rund 30 Prozent der Teilnehmer an, in den letzten drei Monaten ein Produkt gekauft zu haben, das zuvor von einem Influencer angepriesen wurde. Vor allem bei den Kategorien Essen / Lebensmittel sowie Kosmetik zeigt diese Art der Werbung große Wirkung, denn 61 beziehungsweise 52 Prozent haben sich für Produkte aus diesen Bereichen entschieden. Bei Reisen / Hotels fällt der Einfluss hingegen eher gering aus.

Statistik von Degustabox

© Degustabox 

Kommentare  

#1 Peter 2018-06-15 13:36
Das Werbung die Kaufentscheidun g beeinflussen kann, ist nun wahrlich keine neue Erkenntnis....
Die meisten Verbraucher können doch einen Influencer gar nicht von einer Anzeige unterscheiden. Die Anzeigen von Influencern werden meist schlecht oder gar nicht gekennzeichnet.
Da überrrascht es nicht weiter, dass Influencer die Kaufentscheidun g beeinflussen können, oder?
Zitieren

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.