Teilen Teilen Kommentare Drucken
Video der Woche

So will Ikea eine Müll-Katastrophe verhindern

Veröffentlicht: 08.01.2021 | Geschrieben von: Hanna Behn | Letzte Aktualisierung: 08.01.2021
Müll-Meteorit rast auf die Erde zu

Zum neuen Jahr gehören auch neue Vorsätze – neben mehr Sport oder dem Verzicht auf Alkohol oder Zigaretten steht bei vielen auch der Wunsch, Müll zu vermeiden, auf der Agenda. Helfen will dabei Ikea. 

In der jüngsten Kampagne für das Vereinigte Königreich hat das schwedische Möbelhaus ein Armageddon-Szenario erschaffen: Ein Meteorit rast auf die Erde zu und droht, alles zu vernichten. Doch es gibt noch eine Chance, denn die Gefahr aus dem All besteht nicht aus Weltraumgestein, sondern aus allerhand irdischem Schrott. Und je mehr wir hier unten weniger davon produzieren, weil wir langlebigere Produkte im Alltag nutzen, desto kleiner wird der elende Haufen – und siehe da, der Untergang kann abgewendet werden.

Das Glück ist mit den Sparsamen

Der Schlüssel ist, so Ikea, nicht länger im Überfluss zu leben: „Es ist an der Zeit, sich von der Verschwendung zu verabschieden und ein Leben in Maßen zu führen. Denn wenn wir sparsamer leben, fühlen wir uns nicht nur ausgeglichener und zufriedener, sondern sind auch freundlicher zu unserem Planeten“, kommentiert der Konzern unter dem Video auf YouTube. Auf einer zugehörigen Kampagnenseite gibt es dann außerdem Tipps, wie das in die Praxis umgesetzt werden kann – etwa mit Armaturen, mit denen nur halb so viel Wasser aus dem Hahn fließt, Frischhalteboxen aus Glas, Kindermöbeln, die mitwachsen, oder den zahlreichen Möglichkeiten, vorhandenen Einrichtungsgegenständen ein neues Leben zu schenken. „Schließlich ist das Glück mit den Genügsamen“, so der Tenor.

Schon länger engagiert sich das Unternehmen in Projekten zur Müllvermeidung, auch in Großbritannien – im Februar 2019 wurde beispielsweise im Rahmen einer Werbeaktion Plastikmüll aus der Themse gesammelt. Allerdings müssen sich die Schweden immer auch mal Kritik an der Produktqualität gefallen lassen. 

Ikeas Strategie zur Vermeidung einer Müllkatastrophe – unser Video der Woche:

Über die Autorin

Hanna Behn Expertin für: Usability

Hanna fand Anfang 2019 ins Team der OnlinehändlerNews. Sie war mehrere Jahre journalistisch im Bereich Versicherungen unterwegs, dann entdeckte sie als Redakteurin für Ratgeber- und Produkttexte die E-Commerce-Branche für sich. Als Design-Liebhaberin und Germanistin hat sie nutzerfreundlich gestaltete Online-Shops mit gutem Content besonders gern.

Sie haben Fragen oder Anregungen?

Kontaktieren Sie Hanna Behn

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.