Teilen Teilen Kommentare Drucken
Kooperation mit Mastercard

PayPal bietet Händlern jetzt eine Kreditkarte

Veröffentlicht: 21.11.2019 | Autor: Christoph Pech | Letzte Aktualisierung: 21.11.2019
PayPal mit Kreditkarten

PayPal bietet seinen Geschäftskunden einen neuen Service: Der Payment-Anbieter hat eine Kreditkarte gelauncht, mit der Händler sowohl online als auch im stationären Handel bezahlen können. Die PayPal Business Debit Mastercard greift dabei auf das Guthaben des PayPal-Kontos zu. Um die Karte für Händler noch ein wenig verlockender zu machen, bringt die Nutzung finanzielle Vorteile: Für jede Zahlung erhalten Karteninhaber 0,5 Prozent Cashback, der jeweils zu Beginn des Folgemonats automatisch dem Geschäftskonto gutgeschrieben wird. Bis 31. Dezember beträgt der Cashback ein Prozent.

Die Kreditkarte sei „ein weiteres Beispiel dafür, wie wir unsere Kunden auch über die Zahlungsabwicklung hinaus unterstützen“, so Michael Luhnen, Managing Director, PayPal Deutschland, Österreich und Schweiz. Mit der Karte lässt sich weltweit gebührenfrei bezahlen. Reicht das Guthaben für einen Einkauf nicht aus, wird auf das hinterlegte Bankkonto zurückgegriffen. Gebühren fallen für die Nutzung der Karte nicht an. Beim Einsatz im Ausland werden keine üblichen Auslands- oder Wechselkurs-Gebühren erhoben. Einzig das Abheben von Bargeld schlägt mit einer Fixgebühr von zwei Euro zu Buche.

Vertiefung der Partnerschaft mit Mastercard

Mit der PayPal Business Mastercard wolle man kleinen und mittelständischen Unternehmen ein Produkt bieten, „das genau auf ihre Bedürfnisse abgestimmt ist“, erklärt Peter Bakenecker, Divisional President Deutschland und Schweiz bei Mastercard, in der Pressemitteilung. Unternehmen hätten „in der Regel andere Bedürfnisse als Konsumenten“, so Bakenecker. Mastercard und PayPal bauen mit der Einführung der Geschäftskunden-Kreditkarte ihre Partnerschaft weiter aus. Die Unternehmen kooperieren seit 2016. Schon 2017 baute man die Kooperation massiv aus und ermöglichte via Mastercard etwa die Bezahlung per PayPal am Point of Sale.

Über den Autor

Christoph Pech Experte für Digital Tech

Christoph ist seit 2016 Teil des OHN-Teams. In einem früheren Leben hat er Technik getestet und hat sich deswegen nicht zweimal bitten lassen, als es um die Verantwortung der Digital-Tech-Sparte ging. Digitale Politik, Augmented Reality und smarte KIs sind seine Themen, ganz besonders, wenn Amazon, Ebay, Otto und Co. diese auch noch zu E-Commerce-Themen machen. Darüber hinaus kümmert sich Christoph um den Youtube-Kanal.

Sie haben Fragen oder Anregungen?

Kontaktieren Sie Christoph Pech

Kommentare  

#4 Andreas Schlagenhauf 2019-11-23 11:15
Schon seit Donnerstag versuche ich nun, auch für uns eine solche PayPal-Kreditka rte zu beantragen. Leider hat PayPal aber bei jedem der inzwischen wahrscheinlich schon rund 40 Versuche "technische Probleme", weshalb der Antrag immer damit endet, dass ich zum Dashboard zurückgeführt werde und der Antrag abgebrochen wird. Sehr schade...
Zitieren
#3 Redaktion 2019-11-22 15:06
Hallo Jörg,

du kannst deine PayPal-Kreditka rte ab sofort beantragen. Unter diesem Link findest alle weiteren Infos: https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/business-debit-card

Beste Grüße,
die Redaktion
Zitieren
#2 joerg maehler 2019-11-22 12:19
hallo ab wann ist die paypal kreditkarte in deutschland verfügbar? gruß jörg mähler, pura ltd. potsdam
Zitieren
#1 Oliver 2019-11-22 08:56
Vorsicht beim Einsatz im Ausland würde ich sagen .
Es wird zwar keine Auslands Gebühr wie bei den meisten Karten erhoben ,
sicherlich wird Paypal aber die eigenen Umrechnungskurs e nehmen
und die sind bekanntlich sehr schlecht .
Was meinst Ihr dazu ?
Hat das mal jemand geprüft ?
Zitieren

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.