Das Infoportal des Händlerbundes

KATEGORIEN...

| Kategorie: Aktuelle Urteile

Artikelbild
© I AM NIKOM / Shutterstock.com
In Sachen Schnelligkeit und Einfachheit schlägt PayPal die Rechnung als beliebteste Zahlungsart und ist deshalb auf vielen Plattformen Pflicht und in fast jedem Online-Shop zu finden. Doch PayPal bietet ein „Manko“ für den Händler: den Käuferschutz, den viele Unternehmer subjektiv als Benachteiligung empfinden. Der BGH entschied nun jedoch zugunsten des Handels und stuft die Anträge als rechtlich unbedeutend ein. ...
...weiterlesen

| Kategorie: Gesetze

Artikelbild
© aslysun / Shutterstock.com
Alternative Streitbeilegung war „das“ Schlagwort des Jahres 2017 und bildete den Auftakt des Jahres. Auch 2018 gibt es wieder konkrete – und unkonkrete – Pläne des Gesetzgebers, mit denen er den Online-Handel auf Trapp halten wird. Wir haben schon einen Blick in die Zukunft gewagt. ...
...weiterlesen

Fullbanner Platz 1
| Kategorie: Recht

Artikelbild
© Blablo101 / shutterstock.com
Die EU setzt sich für den grenzüberschreitenden Handel ein und hat die Vorschriften beim Geoblocking jetzt zu großen Teilen ausgehebelt. In Zukunft soll es Händlern nicht mehr gestattet sein, Kunden aus fremden Ländern den Zugang auf ihre Seite zu verweigern. Die EU-Gremien haben sich jetzt auf einen entsprechenden Verordnungsentwurf geeinigt. ...
...weiterlesen

| Kategorie: Abmahnungen

Artikelbild
© AlexLMX / Shutterstock.com
Ein Tag, an dem keine Abmahnungen ins Haus von Online-Händlern flattern? Undenkbar! Auch in der vergangenen Woche stand unser Radar nicht still und hatte wieder Neues auf dem Schirm. Auch wenn sich das Jahr dem Ende neigt, sollten alle Uhren-, Elektro- und Sonnenschirmständer-Händler noch hellhörig werden. ...
...weiterlesen

| Kategorie: Rechtsfragen

Artikelbild
© Gil C/shutterstock.com
Paypal ist für viele Händler und Kunden das Maß der Dinge und gilt als häufigste Zahlart im Online-Handel. Nun ändert PayPal seine Nutzungbedingungen zum 09. Januar 2018. Höchste Zeit, sich mit den wichtigen Änderungen zu befassen, denn diese gelten automatisch und sollten daher näher betrachtet werden. ...
...weiterlesen

| Kategorie: Recht

Artikelbild
© M-SUR / shutterstock.com
Es wäre ein Paukenschlag für die Online-Branche: In Zukunft sollen Webseiten auch ohne einen richterlichen Beschluss gesperrt werden können. Aktuelle Pläne der EU weisen darauf hin, dass schon bald die staatlichen Verbraucherschutzbehörden eigenmächtig eine Sperre aussprechen können. Besonders die Europäische Piratenpartei sieht in diesem Beschluss eine gefährliche Entwicklung. ...
...weiterlesen
2 Kommentare

Fullbanner Platz 2
| Kategorie: Aktuelle Urteile

Artikelbild
© Pressmaster – Shutterstock.com
Der Black Friday kommt mit großen Schritten näher und die rechtlichen Streitigkeiten um den Begriff verschärfen sich. Die Black Friday GmbH, die sich den „Black Friday“ als Wortmarke hat eintragen lassen, hat nun eine einstweilige Verfügung gegen einen Marktteilnehmer erwirkt. Der habe nämlich in einer Pressemeldung erklärt, dass die Wortmarke in Deutschland keinen Bestand habe und jeder Händler mit dem Begriff werben könne. ...
...weiterlesen
3 Kommentare